Auftritt nun mit Krücke

Michael Quast: Verletzung bei Barock am Main

Frankfurt - Michael Quast, Regisseur, Schauspieler und Produzent hat sich während eines Auftritts beim Festival Barock am Main verletzt. Nun muss er mit einer Krücke auftreten.

TV-Choleriker ist Star bei Barock am Main

Als Choleriker Gernot Hassknecht ist Hans-Joachim Heist aus der „heute show“ des ZDF bekannt. Im Höchster Bolongaropalast gibt er bei Barock am Main in der Molière-Komödie „Der Geizige" den Kommissar - als waschechter Hesse sogar in lupenreiner Mundart.

Zum Video

Der Schauspieler Michael Quast (Szenen-Foto), Hauptdarsteller in der Komödie „Der Geizige“ von Molieré beim „Barock am Main Festival“, hat sich vor wenigen Tagen auf der Bühne einen Muskelfaserriss zugezogen. Es geschah im 5. Akt. Der Geizige, verzweifelt über den Diebstahl seines Goldkästchens, stürzt auf die Bühne. Plötzlich strauchelt er, bleibt stehen und macht fortan, stark hinkend, nur noch die nötig-sten Schritte. Beim Schlussapplaus musste Michael Quast sogar gestützt werden. Die Diagnose in der Notfallambulanz des Klinikums Höchst lautete wenig später: Muskelfaserriss in der linken Wade. Aber Quast, Vollblutschauspieler und Profi, lässt sich so schnell nicht aus der Bahn werfen. Daher werden nach Angaben des Barock-Festivals alle Vorstellungen wie geplant stattfinden - mit dem kleinen Unterschied, dass der Geizige fortan - unter ärztlicher Aufsicht - mit einem Stock auftritt.

Lesen Sie dazu auch:

Vom Choleriker zum Kommisar

Auch die „Karneval der Tiere“ - Vorstellungen kann Michael Quast, teils sitzend, teils hinkend, spielen. Quast, den bandagierten Unterschenkel hochgelegt, zieht derweil Bilanz: „Barock am Main läuft so gut wie nie! Wir waren immer ausverkauft und auch für die verbleibenden Vorstellungen gibt es nur noch wenige Restkarten.“

mic

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Reuß

Kommentare