Urkunden und Knobelspiele für die Sieger im landesweiten Wettbewerb

Aue-Schule ehrt Mathe-Asse

+
Ausgezeichnet: Schulleiterin Sabine Behling-Schmidt (rechts) und Mathe-Fachleiterin Sabine Fengel ehrten die Mathe-Asse der Aue-Schule.

Münster - Die „Schule auf der Aue“ ehrte in der Mensa ihre Schulsieger des aktuellen Mathe wettbewerbs.

Insgesamt zehn Achtklässlern übergaben Direktorin Sabine Behling-Schmidt und Mathe-Fachleiterin Sabine Fengel Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme am Mathematikwettbewerb des Landes Hessen sowie ein Knobelspiel.

Bereits vor Weihnachten schrieben die Achtklässler der Aue-Schule die Mathe-Klausuren, die alle hessischen Schüler der achten Klassen hinter sich bringen müssen. 90 Minuten lang stellten sie sich Aufgaben, die vom Hessischen Kultusministerium erst am Tag der Klausur an die Fachlehrer ausgehändigt wurden.

Die Noten fließen in die Mathe-Zeugnisnote ein und sind daher ein wichtiger Gradmesser für die Leistungen im Fach Mathematik. Alena Roth (8Gc) löste die schwierigen Aufgaben ganz locker und errang in der Gruppe der Gymnasiasten den ersten Platz, Sandro Bölzl aus der 8Ra war der beste Realschüler und Nico Gille (8Hb) war das Mathe-Ass der Hauptschüler. Die drei Aue-Schüler werden nun beim Kreisentscheid die „Mathe-Fahnen“ der Aueschule hochhalten.

Neben Alena wurden Marcel Patzwahl und Angelika Wolf (beide 8Gc) als Schulsieger der Gymnasiasten mit einer Urkunde ausgezeichnet. Bei den Realschülern schnitten neben Sandro auch Mariella Löbig, Jana Laux und Sabrina Löbig (alle 8Ra) sowie Nina Wittke (8Rc) besonders erfolgreich ab. Geehrt wurde außerdem der Hauptschüler Dennis Goebel (8Hb).

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare