„Mehr als nur Feuerwehr“

+
Vier Ausbilder der Jugendfeuerwehr: Thomas Baumann, Michael Murmann, Thilo Becker und Till Stöckmann (von links).

Münster (kat) - Helme stapeln, Schutzjacken und -hosen sortieren, Sicherheitsschuhe zählen und zu den richtigen Paaren zusammen suchen – das sind Michael Murmanns Aufgaben als Verwalter der Schutzkleidung.

Zusammen mit Thomas Baumann, Lars Schiwek, Till Stöckmann, Thilo Becker und Daniel Ganz betreut er die Gruppen der Jugendfeuerwehr Altheim. Neben der Schutzkleidung, kümmert sich Michael Murmann um den Wirtschaftsdienst im Jugendraum. Seit 2003 ist der heute 21-Jährige Mitglied der Jugendfeuerwehr Altheim. Fünf Jahre später wechselte er in die Einsatzabteilung, blieb der Nachwuchstruppe aber weiterhin treu – als Ausbilder in der Jugendfeuerwehr.

Um sich auf die damit verbundenen Aufgaben vorzubereiten, besuchte er verschiedene Lehrgänge zur Jugendarbeit. Die Themen: Rechte und Pflichten, Aufsichtspflicht und Sexualstrafrecht, sowie ein Fahrsicherheitstraining. Beruflich schloss Michael Murmann vor Kurzem seine Ausbildung zum Mechatroniker ab. Bleibt ihm neben Job und Feuerwehr noch freie Zeit, trifft er sich mit seinen Freunden zum Fußballspielen.

Sauberkeit und Ordnung – wenn die fehlen, dann fehlt auch Thomas Baumann, denn er kümmert sich darum, dass im Jugendraum der Dreck wegkommt und das Chaos nicht ausbricht. Vor elf Jahren trat er der Jugendfeuerwehr bei. Als Thomas Baumann alt genug war, entschied er sich, neben dem Einsatzdienst, auch als Ausbilder in der Jugendfeuerwehr anzufangen. Zurzeit macht er eine Ausbildung als Raumausstatter.

Aufgaben im Ausbilderteam

Till Stöckmanns Aufgaben im Ausbilderteam: den Jugendraum instand halten und das Planspiel organisieren. Der 19-Jährige ist seit seinem zehnten Lebensjahr in der Jugendfeuerwehr aktiv. Sein Fachwissen, welches er sich im Laufe der Zeit angeeignet hat, bringt er heute in die Ausbildung der Jugendlichen mit ein. Das Ausbilderamt übernahm er bereits vor zwei Jahren.

Till Stöckmann ist seit diesem Jahr im Vorstand des Vereins FFW Altheim und fungiert dort als Pressewart. Dazu gehört auch, die Internetseite des Vereins zu betreuen. Till Stöckmann besuchte den Feuerwehrgrundlehrgang und nahm teil an einem Fahrsicherheitstraining mit Mannschaftstransportfahrzeugen der Feuerwehr. Zurzeit ist er noch in der Ausbildung in Frankfurt, möchte danach aber sein Abitur nachholen und studieren – „in die Richtung Neue und Regenerative Energien“.

Im Alter von zehn Jahren ist Thilo Becker, der heutige stellvertretende Jugendfeuerwehrwart, 1999 in die Jugendfeuerwehr eingetreten. Heute kümmert er sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – dazu gehören Internetauftritt und die Social-Media-Plattformen der Jugendfeuerwehr, aber auch Fotos zu bearbeiten und zu archivieren oder Videos zu schneiden.

Schriftführer im Jugendausschuss

Als Schriftführer im Jugendausschuss tastete sich Till Stöckmann langsam an diese Aufgaben heran und führte diese im Ausbilderteam weiter. Dazu gehört er schon seit sechs Jahren. Ein Jahr später, 2007, wurde er zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart gewählt. Seitdem begleitet er dieses Amt und wird in Zukunft sicherlich auch für weitere Herausforderungen bereit stehen.

„Was mich an der Jugendfeuerwehr schon damals begeistert hat, ist die Vielseitigkeit“, erzählt der 23-Jährige. „Nicht nur die Feuerwehrtechnik, sondern auch die allgemeine Jugendarbeit stehen im Fokus. Dazu gehören auch zahlreiche Veranstaltungen wie Freizeiten, Zeltlager und Ausflüge mit und ohne Familienangehörige. Deswegen ist Jugendfeuerwehr eben mehr als nur Feuerwehr.“

Neben der Jugendfeuerwehr engagiert sich Till Stöckmann noch im Verein FFW Altheim. In diesem ist er seit zwei Jahren Schriftführer und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands. Wer noch mehr über die Jugendfeuerwehr Altheim erfahren möchte, findet weitere Informationen auf der Homepage www.feuerwehr-altheim.de oder bei Facebook. Wer direkt mitmachen möchte, kommt mittwochs um 18.30 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus in Altheim.

Quelle: op-online.de

Kommentare