Ausländerbeirat im Landesverband

+
Der Vorsitzende des Landesausländerbeirates, Corrado di Benedetto, begrüßte die Mitgliedschaft des Ausländerbeirates der Gemeinde Münster und überreichte der Vorsitzenden Hülya Lehr die Willkommensunterlagen der AGAH.

Münster - Der im November gewählte Ausländerbeirat der Gemeinde Münster ist jetzt neues Mitglied in seiner Landesvertretung, dem Hessischen Landesausländerbeirat (AGAH). Von Thomas Meier

Die Gemeinde hatte die Aufnahme des Ausländerbeirates beim Hessischen Ausländerbeirat AGAH beantragt. Dem wurde bei deren öffentlicher Sitzung am Sonntag in Oberursel mit einstimmiger Mehrheit der Delegierten zugestimmt. Der Vorsitzender des Landesausländerbeirates, Corrado di Benedetto, begrüßte die Mitgliedschaft des Ausländerbeirates der Gemeinde Münster und überreichte der Vorsitzenden Hülya Lehr die Willkommensunterlagen der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen persönlich.

Lehr, die an dieser Sitzung auch als Delegierte des Kreisausländerbeirates Darmstadt-Dieburg teilgenommen hatte, bedankte sich für die freundliche Aufnahme in der Familie der hessischen Ausländerbeiräte. „Der letzte Ausländerbeirat in der Gemeinde Münster hatte vor über 14 Jahren für sechs Monate existieren können. Damit wir Neulinge des Ausländerbeirates eine gute Arbeit leisten können, brauchen wir Ihre Erfahrungswerte und Ihre Unterstützung“, sagte sie als Begründung des Antrages zu di Benedetto.

Lehr berichtete ebenfalls über die Ist-Situation der Fortschritte über die Integrationsarbeiten in der Gemeinde Münster. „Obwohl die Wahlbeteiligung sehr gering war, ist die Zahl der Personen, die sich an uns wenden, hoch. Aktuell ist, dass wir eine Gruppe von Frauen aus der Republik Türkei ermutigt haben sich zu organisieren. Diese treffen sich regelmäßig mit uns einmal im Monat zum Dialog“, berichtete Lehr den Delegierten im Plenarsaal.

In seiner öffentlichen Sitzung in Oberursel hatte der Landesausländerbeirat sich mit dem Thema „Bekenntnisorientierter Islamunterricht in den Schulen“ auseinander gesetzt. Ausführliche Informationen hierüber sowie über die neuen Aufenthaltsrichtlinien für Zugewanderte gibt der Ausländerbeirat Münster in seiner nächsten Sitzung am 29. August. Weitere Informationen gibt es unter

‹ www.ab-muenster.de

Quelle: op-online.de

Kommentare