Zeugen gesucht

Automarder in Münster und Dieburg unterwegs

Dieburg/Münster - Zahlreiche Autos gerieten in der Zeit zwischen Freitag und Sonntag in Münster und auch in Dieburg in das Visier Krimineller.

Die Kriminalpolizei in Darmstadt (K21/22) hat in allen Fällen die weiteren Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls übernommen und bittet Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen, sich unter Tel.: 06151/9690 bei den Beamten zu melden.

In Münster haben die Diebe in der Nacht zum Sonntag ihr Unwesen in der Straße „Breitefeld“ getrieben und nach derzeitigem Ermittlungsstand mindestens vier Fahrzeuge aufgebrochen, um an Wertgegenstände in den Fahrzeuginnenräumen zu gelangen. Zwischen Samstagabend, 23 Uhr, und dem folgenden Sonntag gegen 4 Uhr gerieten ein grauer Mercedes, ein weißer Opel Astra sowie ein grüner und schwarzer Audi in den Fokus der Täter. Gewaltsam verschafften sie sich Zugang zu den Innenräumen und verursachten somit einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Aus den Autos erbeuteten die Täter zahlreiche Wertgegenstände, neben Bargeld, Taschen und Geldbörsen außerdem auch eine Lederjacke.

Schlaue Autos schauen mit Assistenzsystemen um die Ecke

Im Bereich Dieburg suchten die Kriminellen in der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag in mehreren Fahrzeugen nach Beute. Glücklicherweise wurden sie jedoch nur eingeschränkt fündig. Der von den Tätern jeweils durch ihr Vorgehen verursachte Gesamtschaden dürfte im Verhältnis zu der geringen Beute stets ein Vielfaches betragen. (tm)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion