DRK bestätigt Vorstand

Münster - Das Amt für Sozialarbeit wurde neu besetzt und der Rest des Vorstands im Amt bestätigt: Wichtige Aufgaben wurden zur jüngsten Hauptversammlung der DRK-Ortsvereinigung Münster erledigt. Von Thomas Meier

Über die Arbeit des vergangenen Jahres 2010 wurde Rechenschaft abgelegt und gegenüber den Mitgliedern Rede und Antwort gestanden.

In den Berichten der einzelnen Vorstandsmitglieder wurde deutlich, wie viel Arbeit im Dienste der Sache des Roten Kreuzes zu verrichten war. Von den insgesamt 20 Helfern waren immerhin 2 652 Stunden für Sanitätsdienste, Unterricht und Ausbildung abzuleisten. Für diese Stunden dankte insbesondere Bereitschaftsleiterin Edith Murmann.

Alle Vorstandsmitglieder erneut gewählt

Nach einstimmiger Entlastung des Vorstandes erfolgten die Neuwahlen. Dass die Mitglieder der DRK-Ortsvereinigung Münster mit ihrem bisherigen Vorstand zufrieden waren, zeigte sich darin, dass alle Vorstandsmitglieder erneut gewählt wurden.

Die einzige personelle Veränderung im Vorstand betraf das Amt für die Öffentlichkeitsarbeit, das seit 27 Jahren von Mechtild Roßkopf ausgeübt wurde. Aus Altersgründen stellte sie sich für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung, wird aber auch weiterhin für den Verein da sein. Der Vorsitzende, Jürgen Gille, bedankte sich für die geleisteten Jahre an Vorstandsarbeit, ernannte Roßkopf zum Ehrenmitglied und überreichte hierzu eine Urkunde sowie einen Gutschein.

Edeltraud Seubert ehrte aktive und passive Mitglieder

Die Vorstandsmitglieder im Einzelnen: Vorsitzender bleibt Jürgen Gille, Stellvertreter ist Oswin Dony, Rechner Joachim Müller, Zeugwart Wolfgang Schneider, Schriftführerin Heike Gruber, und die Sozialarbeit (vormals Öffentlichkeitsarbeit) obliegt nun Rita Gille. Neue Kassenprüfer sind Marianne Murmann und Eleonore Heckwolf.

Die Ehrungen der anwesenden aktiven und passiven Mitglieder übernahm Edeltraud Seubert von der Kreisbereitschaftsleitung des Roten Kreuzes. Ehrennadel, Urkunde und ein Präsent bekamen Oswin Dony für 40 Jahre, Lydia Frühwein, Mechtild Roßkopf und Manfred Roßkopf für 30 Jahre, Marianne Murmann für 25 Jahre und Heike Gruber und Michael Laub für 15 Jahre aktive Tätigkeit im DRK.

Quelle: op-online.de

Kommentare