Polizei sucht Zeugen

Briefträgerin von nicht angeleinten Hund gebissen

+

Münster - Nachdem eine Briefträgerin am Freitagmittag von einem Hund gebissen wurde, sucht die Polizei nun nach Zeugen des Vorfalls und dem Hundehalter.

Wie die Polizei berichtet, befuhr die Briefträgerin gegen 12.10 Uhr mit ihrem Fahrrad die Straße „Am Mäuseberg“. Plötzlich rannte im Bereich der dortigen Wiese ein Hund auf sie zu und biss ihr in die Wade. Der Hundehalter soll noch zu der Frau gegangen sein, seinen Hund aber nicht angeleint haben.

Lesen Sie auch:

Leinenzwang: Tierquälerei oder Sicherheitsmaßnahme?

Da kein Personalienaustausch zwischen den Beteiligten statt fand und auch noch eine weitere Hundehalterin mit ihrem Vierbeiner im Bereich der Wiese zugegen war, sucht die Polizei jetzt die Zeugin sowie den Hundehalter. Bei dem Hundehalter soll es sich um einen etwa 60-jährigen Mann handeln. Er ist 1,75 Meter groß, kräftig und hatte kurze schwarze Haare. Der Hund war ein Mischling, ähnlich einem Schäferhund. Er hatte kurzes mittelbraunes Fell. Der Hund der Zeugin sah einem Westhighland Terriers ähnlich. Personen, die Hinweise geben können, aber auch die gesuchten Hundehalter werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/96560 zu melden.

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare