Brunnenfest

Sonder-Ständchen irritiert Chorleiter

+
Dirigent Andreas Mohrhard schaut verdutzt, denn der Chor des Altheimer Männergesangvereins singt auf dem Brunnenfest etwas ganz anderes als von ihm dirigiert.

Altheim -  Auch wenn der Brunnen fern des Festes plätchert: Die Dorfgemeinschaft feiert ihr traditionelles Brunnenfest mit viel Programm und für alle Generationen. Auch eine Lesung gehörte dazu. Von Peter Panknin

In diesem Jahr fand das Brunnenfest in Altheim auf dem alten Schulhof statt. Keine neue Örtlichkeit, das Brunnenfest wird hier seit acht Jahren abgehalten, auf dem Gelände hinter der Wache der Freiwilligen Feuerwehr in Altheim. „Und als das schon lange Gustav-Schoeltzke-Haus genannte Gebäude noch das Schulgebäude in Altheim war, wurde dieser Platz als Schulhof genutzt“, erläuterte der Vorsitzende des MGV 1863 Altheim, Günter Willmann, bei der Begrüßung. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, als zu Beginn ein Zeltgottesdienst stattfand. Pfarrer Ulrich Möbus gestaltete den Ablauf mit Unterstützung des Posaunenchores Altheim und dem Kirchenchor Harpertshausen/Altheim. Den Chor dirigierte allerdings Andreas Koser. Viele Gottesdienstbesucher nutzten die Gelegenheit und blieben gleich zum Mittagsmahl auf dem Festplatz. Es gab Putengeschnetzeltes mit Spätzle sowie herzhaften Spießbraten mit Beilagen. Wer lieber schnell zur Eröffnung der Ausstellung Schmuck und Taschen von Judy Kumpe und Monika Schramm gehen wollte, begnügte sich mit Brat- oder Paprikawurst.

Anlässlich des Festtages öffnete sich auch die Bücherei im Schoeltzke-Haus und bot dem Lesehungrigen nicht nur Bücher zur Ausleihe, sondern auch einen gut bestückten Bücher-Flohmarkt. So mancher Besucher hat sich hier mit Lesestoff versorgt, denn der Umsatz war gut, wie Jasmin Frank, Leiterin der Bücherei, berichtete. Auch die angebotenen Lesungen in der Krimi-Ecke der Bücherei, gehalten von der bekannten Autorin Hannelore Deinert, wurden von Erwachsenen und Kindern besucht.

Nach so viel „geistiger Nahrung“ war dann wieder kalorienhaltiges Futter angesagt und konnte am gut bestückten Kaffee- und Kuchenstand befriedigt werden. Zufrieden waren auch die vielen Bäckerinnen von Altheim, denn nicht ein Stückchen Kuchen blieb übrig. Nach der reichlichen Nahrungsaufnahme wäre Bewegung angesagt gewesen, bewegt hat sich aber nur die Kinderformation der Tanzschule Werle, die als Bienchen aus dem Festzelt surrten und zur Freude aller Anwesenden ihre Tänze vorführten.

So wirkt Musik auf unseren Körper

2572 Buchautorin Hannelore Deinert hatte zahlreiche Zuhörer bei ihren Lesungen für Kinder und Erwachsene in der Krimi-Ecke der Bücherei Altheim, die anlässlich des Brunnenfestes geöffnet war.

Wenn ein Gesangverein zum Fest einlädt, erweisen meist auch andere Gesangvereine dem Gastgeber die Ehre mit einigen Liedbeiträgen. Die Sängervereinigung Semd unter der Leitung von Andreas Mohrhard und der GV Sängerlust 1932 Harreshausen unter der Leitung von Peter Wilhelm gaben am Nachmittag dem MGV Altheim Ständchen, bevor dieser selbst gesanglich in Erscheinung trat. Doch was war das? Andreas Mohrhard stimmte an, der Chor folgte. Der Dirigent hob die Arme und begann zu dirigieren – ließ die Arme wieder sinken. Der Chor sang, aber etwas ganz anderes, als er erwartete hatte. Laut und kräftig erschall das bekannte „Happy Birthday“, denn der Chorleiter hatte am Sonntag Geburtstag und sein Chor überraschte ihn mit dieser kleinen Einlage.

Danach lief das Gesangsprogramm „normal“ ab und wurde mit viel Beifall vom Publikum belohnt. Zum Tagesausklang war die Feuerwehr mit der Spielgemeinschaft Blasorchester Altheim und Musikzug Schaafheim angerückt. Die Musiker brachten nicht nur Bürgermeister Gerald Frank zur musikalischen Mitwirkung, auch einige Gäste erhoben sich bei den mitreißenden Klängen von ihren Bänken und begannen zu Tanzen. Ein schöner Ausklang eines durchaus familiären Festes einer Dorfgemeinschaft.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare