MGV begrüßt Gastchöre

Gemeinsam für das Brunnenfest

+
Der gemischte Chor des MGV Altheim eröffnete unter der Leitung von Andreas Mohrhard den Brunnenfest-Nachmittag.

Münster - „Immer wieder etwas Neues beim Brunnenfest“: So sagte es Günter Willmann, Vorsitzender des Männergesangvereins (MGV) Altheim, vor den Feierlichkeiten und so schrieb es der MGV auch auf seinen Flyer.

Der Traditionsverein ließ dieser Ankündigung Taten folgen: So verbanden die Altheimer am und im Gustav-Schoeltzke-Haus das 15. Brunnenfest mit einer kleinen Ausstellung des Vereins „Spurensuche“ (betreut Demenzkranke in Münster und zeigte zum Fest insbesondere deren unter Begleitung entstandenen Gemälde), andererseits mit dem „Tag der offenen Tür“ der Bücherei Altheim.

„Als kulturtreibender Verein machen wir gern gemeinsame Sache mit anderen kulturellen Initiativen“, betonte Willmann vom MGV, der 2013 sein 150-jähriges Bestehen gefeiert hatte, sich aber nicht auf den besonderen Festivitäten des Vorjahrs ausruhte. Man sei jederzeit bereit, Projekte oder Programmpunkte ins Brunnenfest einzubeziehen - auch in nichtmusikalischer Hinsicht.

Mehrere hundert Besucher kamen zum Fest

Gesang, Instrumentalstücke und Tanz bestimmten den Ablauf des Festtags. Nach früheren Versuchen mit einer „Warm-up-Party“ am Vorabend beließen es die Sänger in diesem Jahr beim Fest, an dem die Sonne und angenehme Frühlingstemperaturen mehrere hundert Besucher verwöhnten. So bildete am Vormittag ein Gottesdienst im Zelt vor dem Schoeltzke-Haus den Auftakt, musikalisch begleitet vom Posaunenchor Altheim und dem MGV-Chor. Anschließend hatten die Altheimer zwei Stunden Programmpause, ehe mehrere Chorauftritte den Nachmittag versüßten.

Dazwischen gab Bücherei-Leiterin Jasmin Frank einen Überblick über das Medienangebot in Münster und Altheim, wo die Zeiten unlängst ausgeweitet worden waren. „Es ist bemerkenswert, wie die Gemeinde unsere Arbeit unterstützt“, hob Frank hervor, als sie im Schoeltzke-Haus durch die rund 4 000 Medien in Altheim führte. In Münster sind es noch einmal 15 000, neben Büchern auch viele Hörbücher, DVDs und Zeitschriften.

Sängervereinigung Semd trat zwei Mal auf

Den musikalischen Teil des Brunnenfests, das der MGV 2000 ins Leben rief und mit dem an die frühere Bedeutung von Brunnen vor dem Anschluss Altheims an die Wasserversorgung erinnert werden soll, rundete die Sängervereinigung aus Semd ab. Sie trat einmal solo auf, einmal zusammen mit dem MGV. Dirigent Andreas Mohrhard leitet beide Gruppen, die sich teils zum Projektchor zusammenschließen, gemeinsam in diesem Jahr etwa am 28. Juni auf der Landesgartenschau in Gießen singen werden. Bereits am 1. Juni tritt der MGV seinerseits in der Langsmühle auf, wo bereits seit mehreren Monaten eine Ausstellung des Heimat- und Geschichtsvereins zu sehen ist, die sich mit den Musik- und Gesangvereinen aus Münster und naher Umgebung auseinandersetzt.

Zum Programm des Sonntags zählten zudem ein Auftritt der Altheimer Line-Dance-Gruppe „Lucky Riders“ und am Abend der Auftritt des Blasorchesters der Altheimer Feuerwehr.

jd

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare