Via Comic zur Hochliteratur finden

+
Keine Zeit zum Plaudern, denn jetzt wird gelesen: Die neuen Zeitschriften und Comics für Kinder ziehen kleine und große ihn ihren Bann.

Münster (tm) - Viele Eltern haben gewisse Vorurteile gegen Comics und regen ihren Nachwuchs an, doch mal ein „richtiges“ Buch zu lesen, am besten einen Kinderbuchklassiker.

Weil man in Münsters Gemeindebücherei weiß, dass gerade Comics bei den Kinder hoch im Kurs stehen, das Team aber auch niveauvolle Literatur vermitteln möchte, wurden nun die Brockhaus Literaturcomics eingestellt.

„So kommen die jungen Leser in Kontakt mit Werken wie der Schatzinsel, Robinson Crusoe und der Odyssee. Damit wird ihnen Appetit gemacht und vielleicht lesen sie im Anschluss auch noch das Original“, informiert Büchereileiterin Jasmin Frank.

Die kleinen Leser sind begeistert und der achtjährige Leonhard hat sich schon einen ganzen Stapel Comics zusammengestellt, woraus er ab und zu auch seiner kleinen Schwester Sophie vorliest. Zu lesen gibt es auch die Comicversion von „Der kleine Prinz“, die auf die beliebte TV-Sendung zugeschnitten ist, und ein Politiklexikon für Kinder im Comicformat. Darüber hinaus steht für Science-Fiction-Fans die Reihe „Antares“ bereit. „Ich lese sehr gerne Septimus-Heap-Bücher, aber dazwischen greife ich immer gerne mal zu einem Manga“, erzählt der elfjährige Ben mit leuchtenden Augen, denn nicht nur seine Lieblingsreihe im Romanformat, sondern gleich zwei Staffeln japanischer Comics, so genannter Mangas, wurden ins Sortiment aufgenommen.

Damit nicht genug, auch der Wunsch zahlreicher wissensdurstiger Jungen und Mädchen wird nun gestillt, so stellt die neunjährige Emily begeistert fest: „Es ist toll, dass es jetzt auch endlich Zeitschriften für Kinder gibt. "Geolino extra" mag ich besonders, weil so viel über Natur und Tiere darin vorkommt, aber "Dein Spiegel" ist auch super, denn da wird man richtig gut informiert.“

Getränke für Unkostenbeitrag

Und während die Nachwuchs-Leseratten in Ruhe schmökern, können die Eltern entspannen: Eine gemütliche Leseecke wurde mit direktem Zugriff auf das Zeitschriftenregal eingerichtet. Neben Kaffee und Tee stehen hier nun auch Wasser, Limo und Apfelsaft zum Unkostenbeitrag bereit.

Aktuelle Informationen über die Büchereien in Münster und Altheim können auf der Homepage eingesehen werden.

„Wir freuen uns sehr, dass der neue Lesebereich so gut angenommen wird, denn eine Bücherei ist ja nicht nur zum Ausleihen da, sondern auch ein sozialer Treffpunkt. Nun sitzen hier häufig sowohl Senioren als auch Mütter oder junge Mädchen zusammen und tauschen Literaturtipps aus und kommen miteinander ins Gespräch“, freut sich Büchereimitarbeiterin Anja Christ, die in den letzten Wochen zahlreiche neue Leser aus Münster und dem Umkreis begrüßen konnte und alle gerne durch die Bücherei führt.

„Es gibt viel Interesse. Und da wir uns zur Zeit von einigen veralteten Beständen trennen, schaffen wir ausreichend Platz für die Neuzugänge, die von unseren Lesern stark nachgefragt werden“, erläutert Christ und hilft schon dem nächsten Kunden auf der Suche nach seinem Lieblingsbuch weiter.

Öffnungszeiten in Münsters Bücherei, Frankfurter Straße 3: Mittwoch 18.30 bis 20 Uhr, Donnerstag 14.30 bis 16.30 Uhr (in den Ferien geschlossen) und Samstag 10 bis 12 Uhr.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare