Ehre den Helfern

+
Walter Hotz und Franz-Heinrich Roßkopf (rechts im Billd) übernehmen gemeinsam mit ihren Freunden seit 40 Jahren Dienste für den SV Münster.

Münster (jas) - Wer stets mit anpackt, Dienste für den Verein übernimmt und hilft, wo er kann, der muss auch ab und zu mal belohnt werden. Deshalb hatte der SV Münster jetzt zu einem Helferfest eingeladen und etwa 120 Personen waren gekommen, um gemeinsam zu feiern.

„Heute ist alles kostenfrei für unsere Besucher, und das liegt vor allem an unseren Sponsoren. Ohne ihre Unterstützung könnten wir das Helferfest in diesem Stil nicht ausrichten“, bedankte sich Organisator Wilfried Legler.

Zur Einführung des gemütlichen Abends listete Rechner Michael Beilstein über 50 Dienste auf, die für den Vereinsalltag von den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern übernommen werden: „Dauerkarten verkaufen, Zwiebeln für den Handkäse schneiden, Wechselgeld besorgen, Schnee räumen, Bälle aufpumpen und Rechnungen überweisen...“ Beilstein wies zudem darauf hin, dass seit dem letzten Helferfest vor drei Jahren stolze 10.000 Arbeitsstunden geleistet worden waren. Doch waren es jetzt einmal nicht die Männer und Frauen des SV Münster, die am Grill standen und für Getränkenachschub sorgten: Die Freunde des Männergesangsvereins waren gekommen und halfen aus. „Unserer Vereine stehen sich sehr nahe, da viele von uns Mitglieder in beiden Organisationen sind. Darum ist es für uns kein Problem, einfach mal auszuhelfen“, erläuterte Markus Fäth vom MGV den Zusammenhang. Währenddessen genossen die Gäste aller Altersgruppen den milden Sommerabend, darunter auch Walter Hotz und Franz-Heinrich Roßkopf, die schmunzelten: „Wir haben uns um die Blumen und die Beleuchtung gekümmert und das machen wir schon seit 40 Jahren. Nun ist es schön, hier zu sein und gemeinsam mit den nachfolgenden Generationen zu feiern.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare