Auf einem Rad den Hügel runter

Münster/Dieburg (nb) - Mit dem Einrad einen Hügel hinab rasen, über Hindernisse springen oder auf einer Stange balancieren. Solche lebensgefährlichen Übungen sind für die Brüder Marco und Carsten Schmidt eine Sache des täglichen Trainings.

Was bei den meisten Menschen mit Verletzungen enden würde, sieht bei den beiden Brüdern vom Radsportverein Münster leicht aus. Sie machen Kunststücke, die man sonst eigentlich nur von Stunt-Serien aus dem Fernsehen oder von Adrenalin-Junkies kennt.

Bilder der Einrad-Kunststücke

Meister des Einradfahrens

Marco Schmidt ist der Spezialist für das Downhill-Fahren: Mit einem ordentlichen Tempo rast er mit dem Einrad einen Hügel hinunter, wie andere Menschen auf einer geteerten Straße mit einem Zweirad. Dabei geht es über Stock und Stein, doch der Radsportler kommt sicher und ohne Sturz unten an.

Downhill ist nicht die einzige Disziplin des Einradfahrens: Ob Weitsprung, Hochsprung, Balancieren oder Staffelrennen - die beiden Brüder aus Dieburg beherrschen ihren Sport so gut, dass sie bereits unzählige Titel gewonnen haben - bis hin zu einem dritten Platz bei einer Weltmeisterschaft.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Eyßen/op-online.de

Kommentare