Erna Roßkopf Fraktionschefin

+
Der CDU-Fraktionsvorstand in Münster (von links): Marcel Wessendorf, Matthias Wagner, die neue Fraktionschefin Erna Roßkopf, Thomas Heinz und Boris Rudolph.

Münster (tm) - Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Marcel Wessendorf, hatte die bei den Kommunalwahlen gewählten Kandidaten zur konstituierenden Sitzung in das Fraktionszimmer des Rathauses eingeladen.

Auf der Tagesordnung standen ein Rückblick auf den Wahlausgang sowie Wahlen zum Fraktionsvorstand und zu den Vorschlägen für die Besetzung der gemeindlichen Gremien.

Bei seiner kurzen Ausführung zur Kommunalwahl stellte Marcel Wessendorf fest, dass die Union ihr Wahlziel, die absolute Mehrheit an Sitzen in der Gemeindevertretung zu halten, erreicht habe. Weiter bedankte er sich für das von den Kandidaten im Wahlkampf gezeigte Engagement und betonte, dass es nun gelte, den erhaltenen Wählerauftrag durch eine gute und solide Kommunalpolitik umzusetzen.

Durchschnittsalter von knapp 43 Jahren

Die CDU-Fraktion hat sich erheblich verjüngt, was sich durch ein Durchschnittsalter von knapp 43 Jahren ausdrückt. Zur neuen Fraktionsvorsitzenden wurde Erna Roßkopf gewählt. Seither wurde dieses Amt von Michael Krause bekleidet, der aber für ein anderes Aufgabengebiet vorgeschlagen wurde und damit nicht mehr für den Fraktionsvorsitz zur Verfügung stand.

gewählt: Matthias Wagner, Thomas Heinz, Boris Rudolph und Marcel Wessendorf. Alle vier nehmen die Rolle eines stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden war. Thomas Heinz wurde bereits im Vorgriff auf sein Nachrücken in die Gemeindevertretung gewählt.

Erna Roßkopf ist seit 2006 Gemeindevertreterin und seit dieser Zeit auch Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeindevertretung. Auch in Sachen Fraktionsarbeit verfügt sie bereits über Erfahrung, denn sie gehörte auch in den letzten Jahren bereits dem Fraktionsvorstand an.

Michael Ries für weiteren Stellvertreter vorgeschlagen

Ebenfalls wurde über personelle Vorschläge zur Besetzung der gemeindlichen Gremien abgestimmt. So wurde Günter Willmann zur Wiederwahl als Gemeindevertretervorsteher vorgeschlagen. Gleichzeitig sollen auch anderen Fraktionen, wie in der zurückliegenden Legislaturperiode, Vertreterpositionen zugestanden werden. Jedoch möchte man auch, wie zuletzt, für die CDU einen weiteren Stellvertreter wählen. Dafür wurde Michael Ries vorgeschlagen.

Für künftige Ausschüsse der Gemeindevertretung entschied man sich für die Beibehaltung der seitherigen Regelung. Der Ausschuss zur Begleitung der Umgestaltung der Darmstädter/Frankfurter Straße tagte zuletzt nicht mehr, da es nicht zu entsprechenden Maßnahmen gekommen war. Das könnte sich jedoch in den kommenden fünf Jahren wieder ändern, schließlich hat man hier weitere Vorhaben im Blick.

CDU wird ebenfalls Vorschläge einbringen

So wurde dann über die Vorschläge zur Besetzung der Ausschüsse abgestimmt. Für den Haupt- und Finanzausschuss vorgeschlagen wurden: Erna Roßkopf, Marcel Wessendorf, Peter Roßkopf, Gabriele Veit und Martin Peußer. Im Ausschuss für Bau, Planung und Umwelt arbeiten künftig für die CDU-Fraktion Udo Beutler, Boris Rudolph, Daniel Preuß, Karin Glaser, Mario Beck und im Ausschuss zur Begleitung der Umgestaltung der Darmstädter/Frankfurter Straße Michael Ries, Daniel Preuß, Reinhold Neumann, Thomas Heinz und Tobias Schiller mit. Über die Ausschussvorsitzenden haben dann die einzelnen Ausschüsse zu entscheiden. Seitens der CDU wird man dazu ebenfalls Vorschläge einbringen.

Quelle: op-online.de

Kommentare