Explosion: Ende der Woche soll Ursache feststehen

+
Das eingestürzte Haus in Münster.

Münster - Die Ursache für die Explosion in einem Wohnhaus in Münster soll Ende dieser Woche feststehen. „Wir müssen erst endgültig Klarheit haben“, sagte ein Sprecher der Polizei Darmstadt heute.

Die Ermittler schlossen zunächst einen technischen Defekt ebenso aus wie eine Brandstiftung.

Lesen Sie hierzu:

Herabstürzende Decke war Todesursache

Nach der Explosion und einem Brand am Donnerstag vergangener Woche war eine Leiche entdeckt worden - aller Wahrscheinlichkeit nach eine 62 Jahre alte Bewohnerin des besonders betroffenen Obergeschosses. Ein Neunjähriger aus dem Erdgeschoss hatte dagegen einen Schutzengel: Der Junge erlitt lediglich einen Schock. Eine Passantin rannte weg, fiel hin und brach sich einen Arm.

Bei der Obduktion der Leiche war festgestellt worden, dass die Frau durch ein herabstürzendes Deckenteil getötet wurde. Die Identität steht noch nicht zweifelsfrei fest. Auch hier soll es noch in dieser Woche Klarheit geben.

Bilder vom Unglücksort

Explosion im Wohnhaus

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare