Explosion: Herabstürzende Decke war Todesursache

+
Das eingestürzte Haus in Münster.

Münster (nb) - Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus ist der im Oberschoss des Hauses aufgefundene Leichnam heute obduziert worden. Die Polizei geht weiterhin davon aus, dass es sich bei dem Leichnam um die nach dem Ereignis vermisste 62-jährige Bewohnerin des Hauses handelt.

Nach Angaben der Polizei liegt ein eindeutiges Ergebnis aus der Gerichtsmedizin jedoch noch nicht vor. Hierzu sind noch weitere Untersuchungen erforderlich. Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis ist die Person durch ein heruntergestürztes Deckenteil des Hauses erschlagen worden.

Bilder vom Unglücksort

Explosion im Wohnhaus

Lesen Sie dazu auch:

Beherzter Sprung aus dem Fenster

Die genaue Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. Die Polizei schließt jedoch als Ursache einen technischen Defekt und auch eine Einwirkung von Dritten aus. Mit weiteren Ergebnissen wird in der nächsten Woche gerechnet. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt dauern an.

Quelle: op-online.de

Kommentare