Feierlaune mit Musik und Kicken

+
Die „Freibierschwimmer“ freuen sich über ihren Sieg.

Münster (jas) - Fast 1000 Menschen waren am Pfingstsamstagabend in Partylaune und feierten fröhlich und friedlich bis in die späte Nacht bei der Freien Spielvereinigung Münster.

Für gute Stimmung auf der mittlerweile sechsten „Summer-Begins-Party“, organisiert von den Gruppen „Nachtschwärmer ‘79“ und „Weizekiller ‘00“, sorgten dabei die Band X-Pins mit Livemusik sowie DJ Doppel Merz und DJ Wicked mit heißen Beats.

Doch bevor gefeiert werden konnte, hieß es fleißig Tore schießen, denn für den Nachmittag war das beliebte Jedermann-Turnier angesetzt worden, bei dem 14 Mannschaften mit so bezeichnenden Namen wie „Bembel Buwe‘10“ und „Borussia Immerblau“ in zwei Gruppen gegeneinander antraten. Gespielt wurde natürlich um die Ehre, aber es gab auch einen Wanderpokal sowie Geldpreise für die vier Bestplatzierten zu gewinnen.

Da pro Mannschaft zehn Spieler auf dem Feld standen, hätten also 140 Männer vor Ort sein müssen, doch es waren nur 139, denn immerhin eine Frau hatte sich unter die Meute gewagt: Jenny Tetzlaff spielte für das Team der KJG. „Mir macht das gar nichts aus, als einzige weibliche Person an dem Turnier teilzunehmen und es kamen auch nur relativ wenige dumme Sprüche“, erklärt die 14-Jährige schmunzelnd. Sie ist unter den Freizeitmannschaften eine der wenigen „Profis“, denn sie spielt gleich in mehreren Mannschaften erfolgreich Fußball, unter anderem bei der FSV selbst. Nach einem langen Nachmittag und spannenden Begegnungen setzten sich die „Freibierschwimmer“ durch, gefolgt vom „FC Torgasmus“, der Mannschaft der „Spätaufsteher“ und den „Sabri Kickers“.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare