Mit allen Sinnen erleben

+
Ferienbetreuung in Münster mit allen Sinnen  erleben und genießen

Münster (tm) - „Ich sehe etwas, was du nicht siehst!“ So lautet die Losung der Ferienbetreuung in Münster, an der seit Montag 39 Kinder begeistert teilnehmen.

Anders als bei den Ferienspielen kommen die betreuten Kinder berufstätiger oder alleinerziehender Eltern stets in einer großen Gruppe zusammen. Zwischen 8 und 9 Uhr morgens werden sie zum Gelände des Münsterer Freizeitzentrums gebracht, nachmittags zwischen 15 und 16 Uhr dort wieder abgeholt. Die Kinder erhalten täglich eine warme Mahlzeit oder ein Lunchpaket und immer ausreichend zu trinken.

„Das ist bei den sommerlichen Temperaturen auch wichtig“, sagt Dennis Rühl, verantwortlicher Jugendbetreuer der Gemeinde. Alle Sinne sollen während der zehn betreuten Ferientage bis zum 10. August angesprochen werden. Diente der Montag noch zum Kennenlernen, so sollte Dienstag dem Hören gewidmet sein.

Heute sind Schmecken und Riechen an der Reihe, doch es gibt auch Tagesausflüge, beispielsweise zur „Experiminta“ nach Frankfurt oder ins Dieburger Freibad. Umsorgt werden die Kids von Rühl und fünf Honorarbetreuern, allesamt erprobt bei vergangenen Ferienspielen. Den Kindern gefällt es: „Hier erlebt man was“, sind sie sich einig.

Quelle: op-online.de

Kommentare