Im "Dieburger Dreieck"

Fieges Bagger bereiten Monsterhallen-Baustelle vor

+
Die ersten Fiege-Bagger rollen im "Dieburger Dreieck".

Dieburg - Nach wochenlangen Debatten rollten heute Morgen die Bagger im "Dieburger Dreieck". Sie bereiten die Baustelle für das umstrittene Fiege-Logistikzentrum vor. Von Thomas Meier

Kaum haben die Verantwortlichen nach wochenlangem Debattieren und Diskutieren Ende vergangener Woche ihre Unterschriften unter den Fiege-Vertrag für das Mega-Logistikzentrum gesetzt, erscheinen heute Morgen auch schon die ersten Bagger und Raupenfahrzeuge, um die Baustelle auf dem 160.000 Quadratmeter großen „Dieburger Dreieck“ vorzubereiten.

Lesen Sie dazu:

Tumult im Dieburger Parlament

Sorge um die Nachbarschaft

Bürgerinitiative Bebauung Dieburger Dreieck

Wie Dieburgs Bürgermeister Dr. Werner Thomas auf Nachfrage mitteilt, haben die Investoren das Okay von Naturschutzbehörden und Noch-Besitzern (Fiege zahlt erst, wenn die offizielle Baugenehmigung erteilt ist). Bereits 2015 soll die 90 000 Quadratmeter große und 17 Meter hohe Halle mit ihren 90 Toren und Überladebrücken in Betrieb gehen. Werden in Dieburg bereits sichtbare Fakten geschaffen, überlegt Münsters Gemeindevertretersitzung, einen Fachanwalt prüfen zu lassen, wie die Interessen von Münster doch noch durchgesetzt werden können.

"Wir sind im Zeitplan" - Zitate zum BER-Debakel

"Wir sind im Zeitplan" - Zitate zum BER-Debakel

Quelle: op-online.de

Kommentare