Frauenkinotag mit Frühstück

Alles dreht sich ums große Glück

+
Der 9. Frauenkinotag mit Frühstück und vielen Kreativangeboten setzt in Münster auch den Impuls: „Lebe wild und unersättlich“ Düfte machen gute Laune – das konnten Tania Appel (links) und Angela Schäfer (rechts) bei den Vorbereitungen zum Frauenkinotag von Susanne Seitel (Mitte) erfahren und auch spüren.

Münster - Schon jetzt klingelt im Büro der Gleichstellungsbeauftragten Tania Appel im Münsterer Rathaus immer wieder das Telefon, weil Anruferinnen aus der ganzen Region wissen wollen: Wann ist denn in diesem Jahr wieder Frauenkinotag?

Die Gemeinde und das Kino Kaisersaal bieten zum Weltfrauentag seit langem ein besonderes Ereignis für Frauen an, deshalb warten viele Stammbesucherinnen schon darauf. In diesem Jahr mussten die Veranstalter vom Weltfrauentag selbst, der für den 8. März ausgerufen wurde, abweichen. Termin ist im Kaisersaal am 22. März. Los geht es ab 8.15 Uhr mit einem leckeren Frühstücksbuffet, um 10.15 Uhr wird der Film geschaut und zwischen 12 und 13.30 Uhr finden verschiedene Aktivitäten statt, die von einem Mittagessen abgerundet werden. Zudem präsentiert die Bücherei Münster auf einem Thementisch aktuelle DVDs und Bücher rund um die Bereiche Glück und Kreativität.

„Wichtig zu wissen ist, dass jeder Baustein einzeln gebucht werden darf, so dass jede Frau auswählen kann, was sie machen möchte. Ob Frühstück mit Kinobesuch oder Film anschauen und Kreativangebot – alles ist möglich, natürlich auch das volle Programm“, erläutert Mitorganisatorin Angela Schäfer den Ablauf. Wie immer bieten Frauen aus Münster und der Umgebung unter dem Motto „Frauen für Frauen“ Kurse zu ganz verschiedenen Themen an: (Lach-)Yoga ausprobieren, Glücksbotschaften verfassen und gestalten, Impulse zu „Lebe wild und unersättlich“ mit in den Alltag nehmen, Dekoration aus Lebensmitteln gestalten oder Reflexionen zu „Es ist nie zu spät, glücklich zu sein“ stehen auf dem Programm.

Mit dabei ist neben altbekannten Anbieterinnen auch ein Neuzugang, der olfaktorische Genüsse verspricht: Susanne Seitel, Krankenschwester aus Rödermark, die in diesen Tagen ihre Ausbildung zur Aromapflegerin abschließt und gleich einen ganzen Koffer voller duftender Öle mit im Gepäck hat. „Wir setzen Düfte schon lange im Ketteler Krankenhaus zu Therapiezwecken ein. Es ist gibt zahlreiche Nachweise für deren Wirkung, ganz gleich, ob zur Beschwerdelinderung, zur Entspannung oder zur Anregung“, erklärt die Expertin. Im Büro von Appel und Schäfer duftet es deshalb in dieser Woche besonders gut, denn während die beiden der neuen Projektanbieterin erklären, wie sich die Abläufe am Frauenkinotag gestalten, bereichert diese den Raum mit einem „Gute-Laune-Duft“ aus Zitrusfrüchten.

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Die erfolgreichsten Kinofilme aller Zeiten

Informationen und praktische Anwendungen mit ganz einfachen Mitteln bietet Seitel am Frauenkinotag an, denn alle Angebote sind darauf ausgerichtet, Anregungen für den Alltag mitzunehmen. „Wir machen ein Handpeeling und ein Fußbad, das sind kleine Oasen, die sich immer einmal in den Tagesablauf einbauen lassen, um zur Ruhe zu kommen oder sich einfach mal etwas Gutes zu tun“, erklärt Seitel. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich bei Tania Appel und Angela Schäfer im unter Tel.: 06071/3002 330 oder -331 sowie per Mail unter t.appel@muenster-hessen.de anmelden.

tm

Quelle: op-online.de

Kommentare