„Froh um jede Zuwendung“

+
Sie freuten sich über die Spende für die Dieburger Tafel, zu der die CDU eher auf Umwegen kam (von links): Marita Hensel, Astrid Köbel, Hartmut Luetz und Michael Krause.

Münster/Dieburg (tm) ‐ Über eine schöne Zuwendung von 500 Euro kann sich Dieburgs Tafel freuen, sie überbrachte jetzt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Münster, Michael Krause, in die Industriestraße 15 nach Dieburg.

Das Geld stammt von CDU-Mitgliedern und Freunden und wurde in einer spontanen Aktion gesammelt.

Wer helfen möchte, kann dies auf dem Konto der Sparkasse Dieburg, Nr.: 132 000 001, BLZ 508 526 51,

Tafel-Vorsitzender Harmut Luetz sowie seine Mitarbeiterinnen Astrid Köbel und Marita Hensel freuten sich sehr, benötigt ihre Tafel wie jede der 885 weiteren in Deutschland doch jeden Cent, um die Bedürftigen im Land mit Nahrungsmitteln zu versorgen. 1,2 Millionen Menschen, so Luetz, gingen täglich in der Bundesrepublik zu einer Tafel. In Dieburg würden sich an jedem Werktag rund 100 bis 120 Familien mit Nahrungsmitteln eindecken, sie kommen dabei aus einem Umkreis von rund 20 Kilometern. Dieburgs Tafel ist die einzige im Landkreis Darmstadt-Dieburg, die nächsten Tafeln gibt es in Darmstadt, Dietzenbach und Langen.

„Die Spendenfreudigkeit ist zurückgegangen“, sagt Luetz. Rund 75 Prozent der Bezieher von Körben voller Nahrung für einen Euro das Stück (dies ist der Preis in einer Tafel) seien Bezieher von Hartz IV, hinzu kämen viele, denen das Gehalt aus der Arbeit nicht ausreiche, etliche alleinerziehende Mütter und „einige wenige Rentner“.

Quelle: op-online.de

Kommentare