Vandalismus

Fünf Hochsitze abgesägt: Belohnung ausgesetzt

+
Zwischen Altheim und Dieburg zerlegten Unbekannte fünf Hochsitze nahe der B 26.

Altheim/Dieburg - Gleich fünf Hochsitze haben bislang noch unbekannte Täter zwischen Altheim und Dieburg in Feld und Wald zerstört. Die Tat, die erst später bei der Polizei angezeigt wurde, soll sich bereits zwischen dem 23. und 26. Februar abgespielt haben.

Der mutwillig angerichtete Schaden wird von einem Eppertshäuser Pächter auf ungefähr 4000 Euro geschätzt. Die Unbekannten, die betroffenen Jagdpächter gehen dabei von mutmaßlichen Jagdgegnern aus, zerstörten drei Hochsitze im Jagdbezirk Forstwald I und zwei weitere in einem angrenzenden Revier. Die Hochsitze wurden jeweils ab- oder angesägt und mit brachialer Gewalt umgestürzt. Zum Teil wurde das Holz auch noch zerschnitten, damit es einem späteren Wiederaufbau nicht mehr dienen kann.

Lesen Sie dazu auch:

Jagd auf Hochsitze

Die Polizeistation Dieburg hat die Ermittlungen zu den Tätern aufgenommen. Die betroffenen Jagdpächter haben darüber hinaus für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 06071/96560 bei den Ermittlern zu melden.

(tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare