Garten fürs Hirntraining an Münsters Haus der Kinder

+
Umgestaltet soll das Freigelände am Haus der Kinder ein Abenteuer- und Lernraum für die Kleinen werden.

Münster (tm) ‐ Ein naturnaher Spiel-, Begegnungs-, Abenteuer- und Lernraum soll an der Kindertagesstätte „Haus der Kinder“ in der Stettiner Straße schon bald der Lernförderung und Intelligenzentwicklung der hier betreuten Kinder dienen.

Vorgestellt wird das Projekt des völlig neu konzipierten Gartens am Mittwoch, 1. September, um 20 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Am aktuellen Projektbeispiel der Kindertagesstätte „Haus der Kinder“ wird der Leiter der Forschungsstelle für Frei- und Spielraumplanung (FFS), Roland Seeger, aufzeigen, wie über naturnahe Erlebnisräume Entwicklung nachhaltig gefördert werden kann.

Er beleuchtet bedeutsame Erkenntnisse, die seit mehreren Jahren die Hirnforschung, die Entwicklungspsychologie, Kinder- und Jugendsoziologie und unter anderem die erziehungswissenschaftlichen Disziplinen deutlich machen.

Quelle: op-online.de

Kommentare