Viele Einzelstarter unter Vereinen und Institutionen gemeldet

Gelungenes erstes Turnier im Kegeln für jedermann

+
Die Siegerehrung beim Kegelturnier der DJK.

Münster - Das erste Kegelturnier der DJK Münster für jedermann in der Gemeinde fand regen Zuspruch. Mit knapp 120 Teilnehmern, die unter anderem in 27 Mannschaften antraten, war es eine gelungene Veranstaltung für die Sportkegelabteilung der DJK.

Das Turnier trug seit einem Vierteljahrhundert den Namen „Ortsvereinsturnier“ und nun war es an der Zeit, die Teilnahmebedingung zu erneuern und es dementsprechend umzubenennen. Es meldeten sich diesmal zahlreiche Einzelstarter und es sollte auch deutlich gemacht werden, das jeder daran teilnehmen kann, der Spaß an diesem Sport hat oder ihn gerne mal ausprobieren möchte – ob in einer Mannschaft oder als Einzelspieler.

Die Siegerehrungen fanden auf den Profikegelbahnen statt und Abteilungsleiterin Beate Dollheimer gratulierte den Gewinnern. Wie im vergangenen Jahr belegte bei den Damenmannschaften „Locker Leicht“ den ersten Platz mit 657 Holz. Somit bleibt ihnen der Wanderpokal ein weiteres Jahr erhalten. Die „Kugelschieber“-Damen folgen auf dem zweiten Platz mit 629 Holz vor den Damen des Turnvereins 1898 mit 623 Holz. Im Einzel hatte Brenda Pfeifer mit 185 Holz die Nase vorne, vor der Zweitplatzierten Kerstin Löbig mit 178 Holz und Maria Dotter (176).

Bei den Herrenmannschaften dominierten jahrelang die Wanderer, doch dieses Mal fand der Wanderpokal beim TV Münster ein neues Zuhause. Mit 735 Holz belegten er den ersten Platz, gefolgt von den Wanderern mit 725 Holz, und eine Punktlandung auf 700 Holz gelang den Drittplatzierten Herren vom MGV Münster. Im Einzel setzte sich Matthias Ballmann mit 227 Holz an die Tabellenspitze, gefolgt von Bernd Sander (216) und ein Holz weniger machte Rudolf Kreher auf dem dritten Platz. Für alle Sieger gab es ein gutes Tröpfchen von der Münsterer Weinhandlung Wolf und Gutscheine der DJK-Gaststätte. (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare