„Gemeinde lässt Busnutzer frieren“

+
Randalierer zerstörten die Scheibe an der Bushaltestelle des Altheimer Bahnhofs. Hier wie an weiteren Stellen des Vandalismus ersetzt die Gemeinde aus Geldmangel derzeit die Schäden nicht. Busnutzer stehen im Wind, klagt die SPD.

Münster (tm) ‐ Die Gemeinde hat kein Geld: Die zu Bruch gegangenen Scheiben an den Bus- und Bahnhaltestellen werden nicht ersetzt.

Bürgermeister Walter Blank erklärte auf Anfrage von SPD-Fraktionsmitglied Edmund Galli die Position der Gemeinde Münster zu den zerstörten Scheiben an den Wartehäuschen: Wegen Geldmangel und ausbleibenden Versicherungsleistungen müssen die Fahrgäste des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) diesen Winter in der Kälte noch mehr frieren.

Es sei sowieso schon eine frostige und windige Angelegenheit, bei Nässe und Kälte auf den nicht immer pünktlichen Bus oder die Bahn zu warten, erklärt die SPD Münster: „Jetzt wird es noch ungemütlicher.“ Der Verwaltungschef lehne es ab, die fehlenden Scheiben an der Seite und Rückseite der Wartehäuschen zu ersetzen. Ein aus Sicht der SPD rücksichtsloses Verhalten gegenüber den ohnehin nicht besonders verwöhnten Fahrgästen von Bus und Bahn.

Die SPD-Fraktion fordert den Verwaltungschef auf, umgehend darauf hinzuwirken, dass die fehlenden Scheiben an den Wartehäuschen schnellstens ersetzt werden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare