Von Gersprenz bis Canale Grande

+
Krimilesung mit Gesang und kulinarischen Köstlichkeiten bietet spannende Unterhaltung kombiniert mit bekannten Liedern und italienischen Spezialitäten. Mit ihren Liedern aus „Men around the world“ wollen sie wieder die Zuhörer begeistern – die Sänger vom MGV.

Münster - Krimileser sind überzeugt: Ohne Hochspannung aus einem gut geschriebenen Buch macht Lesen nur halb so viel Spaß. Musikliebhaber wissen: Die Konzerte des Männergesangvereins 1845 Münster bieten hohe Qualität und eine tolle Stimmung.

Italienkenner schwärmen: Bei Wein und gutem Essen fühlt man sich gleich in den letzten Urlaub in „Bella Italia“ zurückversetzt. Allen, die sich jetzt nicht für eine der drei genannten Komponenten entscheiden wollen, präsentiert der MGV Münster gemeinsam mit der Bücherei Münster am 14. Juni ab 19.30 Uhr in der Aula des katholischen Pfarrzentrums Sankt Michael, einen Abend unter dem Motto „Von der Gersprenz zum Canale Grande: Eine Krimilesung mit Gesang und kulinarischen Köstlichkeiten“.

Die Idee, ein Konzert mit einer Lesung zu verbinden, hatte Wolfgang Pistauer aus dem Vorstandsteam des MGV. „Wir haben mit Men around the world bereits ein neues Konzept erarbeitet und umgesetzt, das sehr erfolgreich ist. Dadurch haben wir viele neue Sängerkollegen gefunden und gleichzeitig das Publikum begeistert. Neue Wege zu gehen ist also eine gute Sache. Und da unter uns Sängern auch viele Leser sind, war die Kooperation mit der Bücherei Münster ein nahe liegender Schritt“, freut sich Pistauer auf das gemeinsame Ereignis.

Auch die Verbindung nach Italien war schnell hergestellt, ist mit Hubert Schadt doch ein ausgewiesener Italienkenner im Verein, der zum Ausklang der Veranstaltung die Besucher mit Wein und einem Buffet verwöhnen wird. Selbst bei den Leckereien schlägt man einen weiten Bogen von der heimischen Region bis nach „Bella Italia“. Während der Männerchor durch seine Erfolge mit „Men around the world“ schon eine große Fangemeinde hat, die sich auf neue und bekannte Songs freuen kann, zeigt nun auch der junge Chor des Vereins, Modern Sound, sein vielfältiges Können.

Dabei kommt auch das Lesen nicht zu kurz – hier geht die literarische Reise tatsächlich von der Region aus bis in die Toskana und nach Rom: Der Eppertshäuser Autor Dr. Günter Fanghänel liest aus seinen beiden Krimis „Der Tote vom Teufelstal“ und „Der Tote auf Gleis 2“ und repräsentiert als Münsters Nachbar die Gersprenz, während Martin Tiedemann und Ulrich Koch, Sänger des Männerchors, die Zuhörer mit Texten aus italienischen Krimis begeistern werden und damit den Bogen zum Canale Grande spannen.

„Unserer Bücherei ist es ein wichtiges Anliegen, die Menschen aus Münster und der Umgebung immer wieder auf die Welt der Bücher aufmerksam zu machen – wer liest, erlebt Abenteuer, taucht in andere Welten ein und erweitert seinen Horizont. Gerade durch die Kooperationen mit anderen Vereinen und Institutionen wird die Faszination des Lesens nach außen getragen. Und wenn wir dabei eine so mitreißende Stimmung erzeugen können, wie sie auf dem Konzert von „Men around the world 2.0“ spürbar war, ist das ein ganz besonderes Erlebnis“, freut sich Büchereileiterin Jasmin Frank mit ihrem Team auf den musikalisch-literarischen Abend. Karten im Vorverkauf für die musikalische Lesung sind für fünf Euro bei Schreibwaren Niggeling, in der Bücherei Münster, Frankfurter Straße 3 (Öffnungszeiten: Dienstag: 10 bis 12 Uhr, Mittwoch: 18 bis 20 Uhr, Donnerstag: 14.30 bis 16.30 Uhr und Samstag: 10 bis 12 Uhr). 

(tm)

Frankfurter Beschwerdechor macht Ärger singend Luft

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare