Gräber durch zuviel Regen abgesackt

Zuviel Wasser führte bei manchen Gräbern in Münster zu Absackungen.Th. Meier

Münster (tm) - Auf den Friedhöfen Münster und Altheim ist es durch die Regenmengen der letzten Wochen bei vielen Grabstätten zu Absackungen der Erde im Grabbereich gekommen. Das Auffüllen der Gräber mit geeigneter Erde obliegt laut Satzung den Grabbesitzern.

Die Friedhofsverwaltung bittet deshalb alle Grabbesitzer, ihre Gräber zu besuchen und gegebenenfalls die Auffüllung der Gräber mit Erde zu veranlassen. Auffüllen mit Kies ist nicht erlaubt. Außerdem weist die Verwaltung darauf hin, dass die Mitarbeiter auf den Friedhöfen keine Arbeiten an den Grabstätten ausführen dürfen.

Zudem häufen sich leider die Beschwerden, dass Blumen, Gestecke und Schmuckgegenstände von den Gräbern entwendet werden. Die Friedhöfe dienen der Bestattung und der Pflege der Gräber im Andenken an die Verstorbenen.

Wem Sachbeschädigungen oder Diebstähle auffallen, möge bitte die Friedhofsverwaltung oder das Personal vor Ort ansprechen, damit solche Dinge nicht unbemerkt und unbestraft bleiben.

Quelle: op-online.de

Kommentare