Hilfe für Menschen in Not

+
Der Vorsitzende und Mitbegründer des Vereins Carpe Cliens, Dr. Bernd Schröder, berichtet über das neue Projekt „Bildungsnotstand“.

Münster - „Hilf mir, es selbst zu tun! Dieser Ausspruch von Maria Montessori entspricht genau unseren Absichten“, erklärt Dr. Bernd Schröder. Der Vorsitzende und Mitbegründer des Vereins Carpe Cliens („Nutze die Hilfe“) hat in der Vergangenheit selber viel erlebt und negative Erfahrungen sammeln müssen. Von Verena Scholze

"Daher tue ich genau das, was ich jetzt tue“,sagt er. Der Mikrobiologe aus Münster geriet selbst aufgrund verschiedener Umstände in wechselnde Arbeitsverhältnisse, bevor er den Weg der Selbstständigkeit wählte. Über die Internetplattform Xing kam der Kontakt mit Sozialberater Bernd Klump aus Plieningen bei Stuttgart zustande, der sich selbst bereits für sozial Schwache engagierte. Seine Frau ist seit Jahren auf den Rollstuhl angewiesen, daher lernte Klump aus eigener Erfahrung das Gefühl der Betroffenheit kennen.

Verein Carpe Cliens

Kontaktadresse: Carpe Cliens, Vereinssitz Frankfurter Straße 57 b, 64839 Münster.

Geschäftsstelle: Hügelstraße 20, 64823 Groß-Umstadt. Tel.: 0180/377708872. Hier geht es zur Homepage des Vereins.

So wurde die Gründungsidee von Carpe Cliens geboren und der Verein am 1. Oktober 2008 in Stuttgart gegründet, wo auch die ersten Beratungsräume eröffnet wurden und ein Großteil der bisherigen Aktivitäten stattfindet. Als dritte Vorsitzende steht dem Verein Roswitha Pawlak aus Groß-Umstadt zur Seite. Sie bezieht wegen einer langen Krankheit Hartz IV und ist ebenfalls mit den negativen Aspekten der Situation bekannt.

Der eingetragene Verein Carpe Cliens bietet schnelle und unkomplizierte Hilfe für Menschen in Not, für Langzeitarbeitslose oder für Mitbürger, die in finanzielle Schieflage gerieten und jetzt in der Schuldenfalle sitzen. „Viele Menschen gelangen aufgrund der Wirtschaftslage in Umstände, mit denen sie vorher noch nie konfrontiert wurden“, weiß Schröder. „Hier versuchen wir zu helfen und zu unterstützen.“ Die Mitglieder des Vereins helfen Privatpersonen bei Behördengängen und versuchen zwischen den Klienten und den Behörden zu vermitteln. Die Sozialberatung des Vereins leistet außerdem Hilfestellung bei Hartz IV und die Schuldnerberatung versucht, die Menschen wieder in geordnete finanzielle Verhältnisse zu führen. „Wir führen keine Rechts- und Insolvenzberatung durch“, erläutert Schröder. Hierfür stehen dem Verein kompetente Anwälte zur Seite, mit denen man Hand in Hand arbeitet und die die Fälle bis hin zum Gericht - wenn notwendig - übernehmen. Der Verein sieht sich nicht als Gegner der Ämter. Im Gegenteil, man nimmt sich für die Betroffenen mehr Zeit, bietet längerfristige Betreuung und nimmt die eventuellen Spannungen bei Verhandlungen mit Behörden.

Der Verein hat nun bereits nach kurzer Zeit sein Dienstleistungsangebot erweitert und ein neues Konzept entwickelt. „Wir bieten Beratung für Zeitarbeitsfirmen an und übernehmen deren betriebliche Sozialarbeit für die Mitarbeiter“,erklärt Schröder. Ein Großteil der Zeitarbeitsmitarbeiter sind sogenannte Aufstocker. Das bedeutet, diese bekommen als Hartz-IV-Empfänger einen Stundenlohn von der Zeitarbeitsfirma zusätzlich zum Geld vom Arbeitsamt. Diese Abrechnung gestalte sich sehr kompliziert und Carpe Cliens-Mitglieder bieten den Zeitarbeitsfirmen detaillierte Beratung an. „Mit diesem Angebot heben sich die Zeitarbeitsfirmen, die unsere Beratung nutzen, deutlich aus der Masse hervor und können so gleichzeitig ihr Image verbessern“,sagt Schröder.

Anfang März gründete der Vorstand den Förderverein Carpe Cliens, der Spenden für das neue Kinderprojekt „Bildungsnotstand“ sammelt. „Viele Kinder in Not geratener Familien lassen in den schulischen Leistungen nach, weil die Eltern selber mit der Situation überfordert sind. Dadurch sinken die Chancen dieser Kinder auf einen Schulabschluss“,berichtet Schröder. Die Spenden werden für Sozialarbeit und Nachhilfestunden in Form von Patenschaften vergeben. Hierfür kooperiert der Förderverein mit der Schülerhilfe, dem Studienkreis und weiteren Lernhilfegruppen. Dort können die Patenschaften eingelöst werden. „Wir wollen die betroffenen Kinder und deren Familien vor Ort, im lokalen Umfeld unterstützen und die Gelder sollen lokal eingesetzt werden“, erklärt Schröder.„Wir legen großen Wert auf Transparenz und werden demnächst in den Deutschen Spendenrat aufgenommen“, so Schröder. Dadurch kann jeder Spender nachvollziehen, wofür das Geld eingesetzt wird.

In unserem Förderverein sind wir nicht nur über Geldspenden für unser Projekt dankbar“,so Schröder. „Auch Sachspenden, wie Einrichtungsgegenstände, die über das Arbeitsamt nicht abgedeckt werden, sind immer willkommen.“

Der Vereinssitz von Carpe Cliens befindet sich in Münster und die Geschäftsstelle ist in Groß-Umstadt ansässig. Hier finden jeden Mittwoch von 10 bis 13 Uhr Sprechstunden in den Beratungsräumen statt. „Man kann sich jederzeit mit uns telefonisch in Verbindung setzen“ sagt Schröder, der aus Erfahrung weiß, dass ein Großteil lieber anonym bleiben möchte.

Verein Carpe Cliens - Nutze die Hilfe

Kontaktadresse: Carpe Cliens, Vereinssitz Frankfurter Straße 57b, 64839 Münster.

Geschäftsstelle: Hügelstraße 20, 64823 Groß-Umstadt. 0180 377708872. http://www.carpe-cliens.de. Spendenkonto Kinderprojekt „Bildungsnotstand“: Volksbank Odenwald eG, BLZ 50863513, Konto 4169760.

Veranstaltungshinweis: Am 9. Mai wird Carpe Cliens sich beim deutschlandweiten Aktionstag der ARD-Themenwoche „Ist doch Ehrensache! Wie Menschen sich für die Gesellschaft engagieren“ vorstellen und seine Türen öffnen. Der Aktionstag wird den Bürgern das „solidarische Deutschland“ vor Augen führen, das sich durch hohen persönlichen Einsatz, Kreativität und Courage rund um das Gemeinwohl auszeichnet.

Quelle: op-online.de

Kommentare