Chöre und Gedichte

Männersänger starten abwechslungsreich ins neue Jahr

+
Die Sänger des KMGV Dieburg machten bei der Neujahrsmatinee des MGV 1863 Altheim ihre Aufwartung unter der Leitung von Andreas Mohrhard.

Altheim - Zum Jahresanfang hat der MGV 1863 Altheim Freunde und Anhänger der Chormusik zur Matinee ins Gustav-Schoeltzke-Haus eingeladen. Von Peter Panknin 

Vereinsvorsitzender Günter Willmann begrüßte die Gäste mit einer Ansprache, bevor der Chor „La Musica“ des MGV die Besucher musikalisch empfing. „Cantemus – wir singen“ lautete der bekannte erste Titel, um mit altbekannten, aber neu einstudierten Stücken wie „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“ fortzufahren. Die neuen Stücke des Chores sollten einen Hinweis geben auf das kommende große Konzert des MGV Altheim, das am 1. April in der Sport- und Kulturhalle Altheim stattfinden wird. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Movie, movie… als die Töne laufen lernten“, was mit dem Titel „Ohne Krimi geht die Mimmi“ aus den frühen Tagen der Schlagerfilme unterstrichen wurde.

Die Formation „La Musica“ trat aber nicht als Alleinunterhalter bei dieser Matinee auf, Gastsänger gab es gleich mehrere. Die hatten sich zusammengetan und sind in der Region als Keller’scher Männergesangverein Dieburg bekannt. Die Herren des KMGV brillierten mit eher traditionellem Chorgesang. Die bekannte „Waldandacht“ von Franz Abt überzeugte das Publikum auf ganzer Linie, wobei die Solo-Stimme von Manfred Krämer das Publikum verzauberte. Mit Titeln wie „Roll, Jordan, roll“ und „Benia Calastoria“ bewiesen die musikalischen Gäste aus Dieburg, dass sie nicht nur mit spirituellem Gesang aus Amerika umgehen können, sondern sich auch mit der Musik der italienischen Bergwelt auskennen.

Moderator Günter Willmann trug im Laufe der Veranstaltung Gedichte vor, die zum gerade vollbrachten Jahreswechsel passten. Mit den von Autoren wie Wilhelm Busch, August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Peter Rosegger oder Theodor Fontane geschriebenen Texten über den Jahreswechsel sowie mit den gesungenen Beiträgen beider Chorformationen war klar erkennbar, dass auch im neuen Jahr Vereine zum kulturellen Leben in und um Münster herum beitragen werden. Nach der Pause zogen die Protagonisten von „La Musica“ mit dem Lied „Movie, movie“ ein, um sich dann mit weiteren Stücken aus dem neuen Programm dem Publikum zu präsentieren. Als freundliche Gastgeber überließ der MGV den Sängern des KMGV den letzten Teil der Neujahrsmatinee, die sich mit einer gelungenen Mischung aus Spirituals, Wein- und Abschiedsliedern bedankte.

Außer der Liebe zum Chorgesang haben die beiden Chorformationen noch mehr Gemeinsamkeiten. Günter Willmann berichtete, dass um 1890 herum die Chöre einen gemeinsamen Dirigenten hatten, ebenso wie heute, denn sowohl der KMGV Dieburg als auch der MGV 1863 Altheim stehen unter der musikalischen Leitung von Andreas Mohrhard. Von allen Beteiligten wird im Laufe des Jahres sicher noch einiges zu hören sein.

Die einzige Weiße im Chor: Auslandsstudium in Südafrika

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare