Jugendbücher ausleihen

Literatur als Abenteuer

+
Lena Reißmann entdeckt die Mädchen-Literatur.

Münster - Bücher für große Mädchen: Jugendbücher in großer Auswahl sind ganz aktuell in der Gemeindebibliothek im Storchenschulhaus zu finden. Praktikantin Lena Beißmann entdeckt die Bücherei Münster für sich und andere Mädels in ihrem Alter.

„Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier so viele Bücher finde, die meinen Freundinnen und mir wirklich gut gefallen. Das sind alles Bücher, die wir gut finden“, freut sich Lena Beißmann, die gerade ihr vierwöchiges Praktikum in der Gemeindeverwaltung Münster macht und dadurch mit den verschiedenen Einrichtungen in Kontakt kommt. Zwei Wochen lang unterstützt die 16-jährige Schülerin derzeit tatkräftig das Team und mag das frische Sortiment der Bücherei: „Ich dachte immer, hier gibt es nur Bücher für Kinder und für Erwachsene. Dass wir Jugendlichen hier so eine große Auswahl haben, finde ich echt gut.“

Eine Einschätzung, die Büchereileiterin Jasmin Frank nicht zum ersten Mal hört, wie sie erklärt: „Wir hatten vor einiger Zeit auch Besuch vom Mädchentreff und dort war die Überraschung über die vielen neuen Jugendromane ebenfalls groß. Wir wissen, dass gerade Jugendliche aktuelle Bücher lesen wollen und insbesondere Mädchen sich auch gerne untereinander über das Gelesene austauschen. Deshalb müssen Bücher vorhanden sein, die im Gespräch sind und auf die von den Teenies verwiesen werden kann.“

Immer aktuell sortiert

Damit das Team immer auf dem Laufenden ist, besuchen alle Mitarbeiterinnen regelmäßig Fortbildungen. Anja Christ hat sich auf die Kinder- und Jugendliteratur spezialisiert und kann zahlreiche Titel benennen, die gerade von Mädchen ab 14 Jahren gerne gelesen werden. Sie zählt einige davon auf: „Zurück nach Hollyhill“ von Alexandra Pilz, „Silber“ von Kerstin Gier, „Cassia und Ky“ von Ally Condie, „Warrior Cats“ von Erin Hunter und „Percy Jackson“ von Rick Riordan.

Hinzu kommt der Bereich Fantasy, der unter dem Motto „Vampire, Elfen, Orks und Co.“ neu ausgerichtet wurde, wie Frank erläutert: „Wir haben viele Leserinnen in allen Altersgruppen, die auf dieses Genre gerne zurückgreifen, es wird derzeit gut ausgeliehen. Viele davon sind Jugendbücher, die vor allem von älteren Jungen und Mädchen genommen werden.“ Deshalb habe man die Bücher aus der Jugendabteilung herausgenommen und in den Erwachsenenbereich gestellt, so hätten beide Altersgruppen Zugriff auf die Titel.

Online ausgeliehene Bücher verlängern

Zudem sehen die Jugendlichen, dass sie ernst genommen würden, denn nicht alle fühlten sich wohl, wenn sie in einem Raum voller Kinder versuchten, in Ruhe ein Buch für sich zu finden. Viele Teenies zieht auch die Möglichkeit an, im Onlinekatalog der Bücherei nach Medien suchen und dort auch ihre ausgeliehenen verlängern zu können, ohne immer gleich persönlich vor Ort sein zu müssen. Lena Beißmann hat auf jeden Fall schon einen Büchereiausweis gemacht und freut sich, dass nicht nur viel und gute Lektüre vorhanden ist, sondern dass die Bücher darüber hinaus sogar kostenlos ausgeliehen werden können – denn gerade Schüler können sich nicht jedes Buch, dass sie gerne lesen möchten auch gleich kaufen.

„Das Beste ist, dass ich sogar noch Filme und Hörbücher gefunden habe, die mir gut gefallen, jetzt bin ich wirklich bestens ausgestattet und kann mit meinen Freundinnen einen schönen Filmabend machen“, lacht Lena und freut sich, dass sie im Praktikum auf die Vielfalt der Bücherei aufmerksam geworden ist.

Öffnungszeiten der Bücherei, Frankfurter Straße 3, sind Dienstag 10 bis 12 Uhr, Mittwoch 18 bis 20 Uhr, Donnerstag 14.30 bis 16.30 Uhr (in Ferien geschlossen) sowie Samstag 10 bis 12 Uhr. Informationen und Onlinekatalog: www.muenster-hessen.de/familie-freizeit/buecherei.

(tm)

Buchmesse in Frankfurt 2013

Frankfurter Buchmesse 2013: Impressionen

Quelle: op-online.de

Kommentare