Jugendfeuerwehr jagt Mister X

+
Feuerlöscher oder Freizeitspaß - bei der Jugendfeuerwehr geht beides

Altheim (kat) - In Bussen auf die Jagd des mysteriösen Mister X gehen, ein Musical in Hamburg anschauen oder gemeinsam schwimmen gehen. Das Freizeitprogramm der Jugendfeuerwehr Altheim beweist: Zu ihren Aufgaben gehört mehr, als dem Nachwuchs beizubringen, wie er Feuer löscht.

Seit 50 Jahren ist die Altheimer Jugendfeuerwehr wöchentlicher Treffpunkt der Feuerlöscher in spe – derzeit von 28 Jungen und Mädchen. Am Samstag, 18. August, feiert die Jugendfeuerwehr in der Münsterer Kulturhalle ihren Jubiläumsabend. „Dieser Ort stellt für eine derartige Feierlichkeit einen angemessen Rahmen dar, schließlich ist die Jugendfeuerwehr Altheim mit ihren 50 Jahren eine der ältesten Jugendfeuerwehren im Landkreis Darmstadt-Dieburg“, sagt der stellvertretende Jugendwart Thilo Becker. Er fügt hinzu: „Kaum eine andere Jugendfeuerwehr kann auf 50 Jahre ,Lebenserfahrung’ und so viele Erlebnisse zurück blicken, wie wir.“ Nicht zuletzt deswegen lautet das Motto des Jubiläumsabend im „Zeichen des Wandels“.

Wandelbar ist auch, was sich hinter dem Begriff Jugendfeuerwehr verbirgt. Natürlich der grundsätzliche Zweck, den eine solche Feuerwehrabteilung erfüllen soll: nämlich die Jugend einer Feuerwehr zu fördern. „Die Jugendlichen sollen schließlich an die Arbeit der ehrenamtlichen Hilfskräfte herangeführt werden und im optimalen Fall nach ihrer Jugendfeuerwehrzeit in die Einsazabteilung überwechseln.“ Aber um den Nachwuchs bei der Stange zu halten und das Gruppengefüge zu stärken, muss mehr getan werden als Schläuche aus- und aufzurollen und die Bestandteile des Löschfahrzeugs auswendig zu lernen. „Zu unseren Aktivitäten gehört eben noch viel mehr als das Üben dieser Tätigkeiten“, sagt Thilo Becker. „Die Jugend ist die Zeit, in der man noch lernt und noch nicht erwachsen sein und den Ernst des Lebens kennen muss. Jugend bedeutet auch noch Spiel und Spaß. Und genau das ist es, was die Jugendfeuerwehr den Jugendlichen auch bietet.“

Buntes Programm für die Jugend

Ausflüge, Freizeiten und Sportveranstaltungen, Stadtralleys oder einfach nur die Radtour zur Eisdiele oder ein Grillabend machen Jugendfeuerwehr genauso aus.

Die Jugendfeuerwehr Altheim ist seit 1995 nun schon neunmal im Sommer für eine Woche in eine Jugendherberge gefahren. Spannende Ausflüge und Spiele stehen dann jeden Tag auf dem Programm. „An einem Tag fahren wir in ein Erlebnisbad, an einem anderen spielen wir Mister X und suchen den mysteriösen Unbekannten in den Bussen der Stadt“, beschreibt der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart das Programm.

Können sie nicht auf eine Wochenfreizeit fahren, dann versuchen die Verantwortlichen zumindest eine Freizeit mit dem Bezirk zu organisieren, oder einen eintägigen Ausflug gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Münster.

In Hamburg, Berlin und Bochum waren die Nachwuchsfeuerlöscher auch schon – Musicalbesuch natürlich mit inbegriffen. So haben sie beispielsweise schon Tarzan bei seinem Flug durch die Lianen bestaunt, mit dem König der Löwen um dessen Vater getrauert oder gebibbert, dass beim legendären Starlight Express keiner der Darsteller auf seinen Rollschuhen aus der Bahn fliegt. „Bewegt von den Klängen der Musik und den Effekten der Show geht die verbleibende Zeit meist viel zu schnell vorbei. Anschließend besichtigen sie die Städte oder besuchen, wie in Hamburg, die Ausstellung des Miniaturwunderlands oder machen eine Hafenrundfahrt. www.feuerwehr-altheim.de

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare