Kalender voll musikalischer Erfrischer

Projekt in Münsters Regenbogenschule bietet Hör- und Bewegungsspiele

Der Kalender der Musikalischen Grundschulen im Kreis bringt Bewegung und Klang nicht nur in die Regenbogenschule Altheims, in der sich neben Maxi und Nuri auch Musiklehrerin Angela Müth über die Drucklegung freuen.
+
Der Kalender der Musikalischen Grundschulen im Kreis bringt Bewegung und Klang nicht nur in die Regenbogenschule Altheims, in der sich neben Maxi und Nuri auch Musiklehrerin Angela Müth über die Drucklegung freuen.

In einer musikalischen Grundschule nicht singen zu dürfen, ist doof. Das finden nicht nur die Regenbogenschüler, sondern auch die musikalischen Grundschulen im Regionalverbund Darmstadt-Dieburg, die jetzt einen gemeinsamen musikalischen Kalender erstellt haben und mit ihm Klang und Bewegung in die Klassen bringen.

Münster-Altheim – Das Corona-Virus verhagelt so manchen Spaß, doch auch wenn lautes Trällern den 106 Grundschülern der Klassen 1 bis 4 in Altheims Regenbogenschule derzeit untersagt ist, so doch nicht das Vergnügen an der Musik schlechthin. Der musikalische Kalender, den insgesamt acht Schulen zusammen ersannen, entwarfen und realisierten, beinhaltet Hör- und Bewegungsspiele, die ohne große Vorbereitung und Aufwand in allen Klassen eingesetzt werden können.

Angela Müth, Klassenlehrerin der 3a in der Regenbogenschule und seit zehn Jahren Musikkoordinatorin dort, erklärt: „Die musikalischen Erfrischer – so heißen die kleinen Muntermacher auf den Kalenderseiten – sollen die Kinder wieder fit machen für den Unterricht und vor allem die Freude am Musikmachen wecken.“

Jede Klasse in den acht beteiligten, zertifizierten musikalischen Grundschulen des Landkreises erhält einen eigenen Kalender. Außerdem ist laut Müth angedacht, dass der Kalender im Ganztagsangebot der Schulen und in der Betreuung Anwendung findet. „Die Bewegungs- und Hörspiele sollen von allen Lehrerollegen, auch fachfremden, im Unterricht eingesetzt werden können. Dadurch soll mehr Musik in allen Klassen stattfinden, auch außerhalb des Musikunterrichts“, verdeutlicht Müth die Kalender-Intention. Mehr Musik in den Schulalltag zu integrieren und zu einem festen Bestandteil werden zu lassen ist eines der Ziele des Schulentwicklungsprogrammes „Musikalische Grundschule“

Gemeinsam haben die Musikkoordinatorinnen des Regionalverbundes während ihrer regelmäßigen Treffen den Kalender zusammengestellt und mit ihren Schulleitungen in Auftrag gegeben. Das DIN-A-4 große Druckwerk beinhaltet somit einen reichen Schatz an erprobten „Erfrischern“.

Beteiligt waren am Projekt außer der Regenbogenschule noch die Bessunger Schule sowie die Christian-Morgenstern-Schule aus Darmstadt, die Groß-Zimmerner Friedensschule, die Tannenbergschule Seeheim-Jugendheim, Griesheims Schillerschule, die Gutenbergschule aus Dieburg sowie Weiterstadts Carl-Ulrich-Schule. Neu im Regionalprogramm sind seit diesem Schuljahr die Mira-Lobe-Schule für Sprachförderung aus Eppertshausen, die Marienschule Dieburg sowie die Grundschule Gundernhausen. (Von Thomas Meier)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare