Die Kombination macht´s

+
Das Publikum genoss Wein, Tanz und Gesang beim Fest des Männergesangvereins.

Münster ‐ Bier gibt es überall, gute Weine aber sind noch immer nicht allerorten an der Tagesordnung, deshalb hatte der Männergesangverein 1845 Münster auch ein Weinfest in das Programm seines Jubiläumsjahres aufgenommen. Von Jasmin Frank

„Wir feiern nun zum dritten Mal ein solches Fest und werden es in loser Reihe sicher immer mal wieder anbieten, denn unsere Gäste genießen die Abende sehr“, informierte der Vorsitzende Werner Ellermann.

So waren am Samstag Abend auch gut 200 Besucher in die Kulturhalle gekommen, um sich die Weine aus verschiedenen deutschen Anbaugebieten schmecken zu lassen. Auch wurde thematisch passend gesungen: Zwei Trinklieder sowie „Nachbar, Bruder - mein Glas ist leer“ und „Aufs Wohl der Frauen“ bildeten das Stimmungsrepertoire. Zudem sorgte Alleinunterhalter Thorsten Schmitz für einen angenehmen musikalischen Rahmen, der später schwungvoll wurde und viele Gäste auf die Tanzfläche lockte.

Doch bis die Besucher in Bewegung kamen, dauerte es noch ein Weilchen, denn nicht nur der Männerchor zeigte sein Können, auch die junge Abteilung „Modern Sound“ hatte etwas zu bieten - allerdings nichts für die Ohren, sondern etwas für die Augen. „Wir tanzen unseren Gästen heute Abend etwas vor“, lachten Alena Kreher und Annika Pistauer. Die beiden jungen Frauen sind die Choreographinnen der Gruppe, die seit fünf Jahren immer an Fastnacht auftritt und natürlich auch auf dem Weinfest nicht fehlen darf.

Quelle: op-online.de

Kommentare