Kontrollen zwischen Münster und Altheim

Ganz ohne Blitz Raser erwischt

+
Die Geschwindigkeit misst Polizei-Oberkommissar Haas an Autos, die noch einen Abstand von rund 700 Meter zu seinem Präzisonsmessgerät haben. Ein Kollege sieht auf einem Display am Gehäuserand ebenfalls, wie schnell der gemessene Wagen war.

Münster - Kontrollen zwischen Münster und Altheim sind nötig, weil sich nicht immer alle Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Von Thomas Meier

Sie birgt Gefahrenpotenzial, dem nicht so einfach beizukommen ist: Die Altheimer Straße, die da scheinbar so harmlos und auf langem Stück schnurgerade zwischen den beiden Münsterer Ortsteilen verläuft, wurde zwar vor etwa einem halben Jahr im kompletten Verlauf auf Tempo 70 reduziert, doch halten sich längst nicht alle Verkehrsteilnehmer daran. Davon weiß auch Polizei-Oberkommissar Jörg Haas ein garstig Lied zu singen.

Der Bedienstete der Polizeistation Dieburg war gestern mit einer Handvoll Kollegen am Ortsausgang von Münster bei einer alltäglichen Geschwindigkeitskontrolle. Und kaum hatten die Polizisten auf einem Stativ das völlig ohne Blitzlicht auskommende Laser-Geschwindigkeitmessgerät mit Namen „Riegel FG 21 P“ aufgebaut, da sausten auch schon die „eiligen Sünder“ vorbei, um 100 Meter hinter der Messtelle von Haas’ Kollegen herausgewunken, belehrt und bei zu großem Vergehen auch abkassiert zu werden.

„Ich habe vor wenigen Wochen erst hier einen Unfall aufnehmen müssen, bei dem ein Motorradfahrer erhöhter Geschwindigkeit wegen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste“, sagt Haas, der seine Arbeit als reine Gefahrenabwehr versteht.

Bitte lächeln: Der Blitzer-Marathon in Bildern

Bitte lächeln: „Blitz-Marathon“ in Bildern

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare