Broschüre zeigt Freizeitmöglichkeiten auf

Kultur und Natur an der Gersprenz fundiert erleben

+
Novemberidyll an der Gersprenz : In Münster kann man schauen, was aus einem begradigten, langweiligen Flusslauf werden kann, bringt man den Mut zur Renaturierung auf. Jetzt wurden auch die letzten Munitionsreste beseitigt, was die Gemeinde nochmals 2 500 Euro kostete. Das Flussufer ist wieder frei begehbar, die Sperren sind abgebaut.

Münster/Darmstadt-Dieburg - Wer die Gersprenz als Natur- und Kulturraum entdecken möchte, findet dazu reichlich Anregungen in der Broschüre „Wassererlebnisband Gersprenz im Landkreis Darmstadt-Dieburg“, die der Kreis gemeinsam mit dem Verein Standortmarketing Darmstadt-Dieburg herausgegeben hat.

Hierin wird auch aufgezeigt, wie lohnend Investitionen wie beispielsweise in die Renaturierung des Flusslaufes in Münster sind. Die rund 54 Kilometer Strecke von Reichelsheim im Odenwald bis zur Mündung in Stockstadt am Main wurde als Radroute markiert, zu erkennen an einem blauen Schild mit weißem Schriftzug auf türkisfarbenem Hintergrund. Die Tour ist für alle Altersgruppen geeignet und verläuft vor allem durch ebenes Gelände über gut ausgebaute Feldwege, Betonplattenwege oder Asphalt.

Unterwegs stellen Hinweistafeln Zusammenhänge her, machen neugierig auf Schönheiten und Schutzgebiete und erklären das Leben am Fluss. In den Blick gerät dabei auch der Umgang des Menschen mit dem Gewässer und der Wandel der Nutzung des Wassers über die Jahrhunderte hinweg. Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald hat Audioführer zu den Schwerpunktthemen „Mühlen“, „Gewässer als Lebensraum“ und „Rohstoffgewinnung und Geologie“ erstellt, die kostenlos über das Internet auf einen MP3-Player heruntergeladen oder mit dem Smartphone über QR-Codes auf den Schautafeln angesteuert und angehört werden können.

Die 37 Kilometer lange Route durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg ist in fünf Etappen unterteilt. Ihr Verlauf und Sehenswertes wird in der Broschüre beschrieben und durch Kartenauszüge ergänzt. Informationen gibt es außerdem über Exkursionen, über Adressen von Rathäusern und Tourismusbüros oder Fahrradläden und Fahrradwerkstätten.

Das „Wassererlebnisband Gersprenz“ ist neben der „Familienradroute“ und „Genießer-Radroute“ die dritte Themenradroute, die der Kreis konzipiert und veröffentlicht hat. Sie ist nicht zuletzt das Ergebnis eines gleichnamigen Projektes, das im Zuge der Regionalentwicklung für den ländlichen Raum des Landkreises entstanden ist und die verbindende Rolle der Gersprenz für Mensch und Natur in den Blick genommen hat. Die Broschüre ist erhältlich im Landratsamt Darmstadt. Heruntergeladen werden kann sie im Internet.

(tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare