Landeswettkampf der Johanniter

Heim-Team der JUH holt den Pokal

+
Der JUH-Einsatzhelikopter landete vielbestaunt im Schlossgarten.

Dieburg/Münster/Babenhausen (tm) - Mehr als 450 Helfer aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland nahmen am Wochenende am Landeswettkampf der Johanniter in Dieburg teil.

Neben der „Olympiade der Retter“, in der sich die Helfer in verschiedenen Disziplinen der Ersten Hilfe messen konnten, fand ein großes Johanniter-Fest statt.

Und die Retter-Olympiade entschieden ganz klar die Teilnehmer der Gastgeber für sich: In der Kategorie A (Sanitätshelfer ab 16 Jahren) platzierte sich der Gastgeberverband Darmstadt-Dieburg ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Teammitglieder kommen aus Dieburg, Münster und Babenhausen, es traten an Lisa Stubba, Lena Gerhold, Julian Wadephul, Finn Blümler, Sören Grundmann, Stefan Rogge, Jan Lindemayer, Tim Schimmele. Ihr Betreuer ist John-Michael Andreß.

Bilder vom Wettkampf

Landeswettkampf der Johanniter

Als festlicher Rahmen für die Siegerehrung und Abschlussveranstaltung diente dabei die Dieburger Römerhalle, in der die Teilnehmer den Abend gemeinsam ausklingen lassen konnten.

Dieburgs JUH-A-Team im Hindernisparcours.

Den zentralen Auftakt am Wettkampftag bildete ein Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Dieburg, der von Pfarrerin Dorothee Benner gemeinsam mit dem Landespfarrer der Johanniter, Andreas Mann, gestaltet wurde. Anschließend mussten die Teilnehmer einen schriftlichen Test rund um die Erste Hilfe in der Römerhalle bewältigen. Die verschiedenen praktischen Prüfungen, wie zum Beispiel ein Trageparcours oder ein Diagnosetest, fanden im Schlossgarten statt. Unter den Augen zahlreicher Schlachtenbummler und Spaziergänger konnten die Helfer an den verschiedenen, über den gesamten Park verteilten Wettkampfstationen, ihr Können unter Beweis stellen.

Bundeswettkampf in Regensburg

In den Kategorien B und C (Jugendmannschaften sechs bis 18 Jahre) siegte jeweils der Regionalverband aus Gießen. Die Kategorie S (aktive Helfer aus dem Rettungsdienstbereich ab 16 Jahren) konnte sich der Ortsverband Ludwigshafen für sich entscheiden. Die Siegermannschaften vertreten den Landesverband der Johanniter Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar im kommenden Jahr beim Bundeswettkampf in Regensburg.

Günther Lohre und Peter Kaimer, Landesvorstände im Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, sprachen den Helfern in der Region Darmstadt-Dieburg ihren Dank für die erfolgreiche Umsetzung des Landeswettkampfes aus. „Dieburg war ein toller Gastgeber für unseren Wettkampf. Wir haben uns hier sehr willkommen gefühlt“, sagten sie. Landesausbildungsleiter Lautenschläger betonte den guten Ausbildungsstand der Helfer. „Mit diesem Nachwuchs sind wir gut gerüstet.“

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare