Moderner, aktueller und mobil

Gemeinde glänzt mit neuer Webseite

+
Meike Mittmeyer-Riehl, Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Gemeinde Münster, zeigt Bürgermeister Gerald Frank die neue Gemeinde-Homepage.

Münster - Die Gemeinde hat einen neuen Internetauftritt: Die Adresse www.muenster-hessen.de ist zwar gleich geblieben, ansonsten hat die neue Homepage mit ihrem Vorgänger rein optisch aber nichts mehr gemeinsam.

„Dieser Schritt in die digitale Zukunft war wichtig“, erklärt Bürgermeister Gerald Frank, „schließlich haben sich Ansprüche und Nutzungsverhalten vor allem durch das mobile Internet stark verändert“. Inhaltlich hat die Webseite jetzt trotz verschlankter Strukturen mehr zu bieten: Mit vielen aktuellen Beiträgen in Form eines Blogs (also Internet-Tagebuchs) und einem modernen Design, das auch für die Darstellung auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets optimiert ist.

Manch einer wird wohl nicht schlecht gestaunt haben, als er dieser Tage auf www.muenster-hessen.de vorbeisurfte: Der neue Internetauftritt der Gemeinde Münster unterscheidet sich deutlich von der Vorgänger-Website. „Schnörkellos, aufgeräumt und vor allem top-aktuell sollte die neue Startseite sein“, erklärt die studierte Online-Journalistin Meike Mittmeyer-Riehl, die für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde und die Homepage zuständig ist, eine Zielsetzung der Neugestaltung. Und das ist gut gelungen. Gleich auf der Startseite erhält der Besucher einen Überblick über die aktuellsten Artikel aus dem News-Blog und die nächsten Veranstaltungen. Die Texte sind chronologisch sortiert, der neueste steht immer oben.

Alle sogenannten Blog-Beiträge sind mit einer oder mehreren Kategorien verknüpft. Beim Klick auf eine dieser Kategorien – etwa „Kulturprogramm“ oder „Kinder- und Jugendförderung“ – erhält der Nutzer einen schnellen Überblick über alle Beiträge, die in dieser Kategorie gespeichert wurden. „Zielgerichtete Recherchen nach einzelnen Themengebieten sind dadurch ohne viel Suchaufwand möglich“, preist Mittmeyer-Riehl einen Vorzug des Neuauftritts an. Je mehr Blog-Beiträge erscheinen, desto mehr Themen-Kategorien werden nach und nach erschlossen. „Die Seite ist also ständig im Fluss und wächst dynamisch. Nach diesem Prinzip arbeiten moderne Webseiten. Die Zeiten rein statischer Webseiten sind vorbei“, unterstreicht Mittmeyer-Riehl.

Ganz auf statische Inhalte verzichtet die Seite aber nicht, um einen Überblick über die wichtigsten Einrichtungen und Angebote der Gemeinde zu geben. Über ein neu strukturiertes Menü mit den klaren Bezeichnungen „Bürgerservice und Verwaltung“, „Bildung und Kultur“, „Sport und Freizeit“ und „Wirtschaft und Gewerbe“ findet der Nutzer jetzt schneller und leichter die Inhalte, die er braucht. Die prominent auf der Startseite platzierte Suchfunktion ermöglicht es zudem, direkt nach Schlagwörtern wie „Personalausweis“ oder „Ferienspiele“ zu suchen.

Der bereits auf der alten Webseite beliebte „Was erledige ich wo?“-Wegweiser mit den wichtigsten Anliegen, Ansprechpartnern und Formularen der Gemeinde Münster wurde auf die neue Seite übertragen und komplett überarbeitet.

Ein Fenster zur Welt für Senioren

Das neue Design ist bewusst schlicht gehalten: Mehr Freiräume und eine größere Schrift entzerren das Erscheinungsbild optisch, das Farbschema orientiert sich am Wappen der Gemeinde mit seinen dominierenden Farben rot, schwarz und weiß. Dies sorgt für mehr Übersicht und verbessert die Nutzerfreundlichkeit. Statt seitenlanger Wegbeschreibungen sorgen jetzt an vielen Stellen interaktive Landkarten für Orientierung; so sind auf einer Karte etwa alle Spiel- und Skateplätze im Gemeindegebiet markiert.

Das Layout ist zudem so gestaltet, dass es sich der jeweiligen Bildschirmgröße von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets automatisch anpasst und somit alle Funktionen auch unterwegs bequem genutzt werden können. „Mit der neuen Homepage bieten wir unseren Bürgern eine aktuelle und übersichtliche Informationsplattform für alle Veranstaltungen, Angebote und Services in unserer Gemeinde“, betont der Bürgermeister. „Mit dem neuen News-Blog bleiben wir immer am Puls der Zeit und ermöglichen es, sich mit einem Klick einen Überblick über die wichtigsten Themen in Münster zu verschaffen. Ein großer Schritt in Richtung mehr Transparenz und Bürgerservice.“ (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare