Darmstadt-Dieburg

Mehrere Autos krachen in Wildschwein: B45 zeitweise voll gesperrt

Ein Wildschein steht vor einem silbernen Auto im Wald.
+
B45 bei Münster im Kreis Darmstadt-Dieburg: Gleich drei Fahrzeuge werden in einen Unfall mit einem Wildschwein verwickelt. (Symbolbild)

Gleich drei Autos krachen bei einem Unfall im Kreis Darmstadt-Dieburg mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier überlebt den Zusammenprall nicht. 

Münster – Insgesamt drei Autos sind am Mittwochabend (24.11.2021) auf der B45 zwischen Eppertshausen und Münster bei Darmstadt mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Das berichtet die Polizei Dieburg noch in der Nacht. Ein 27-jähriger Autofahrer aus Dieburg, ein 22-Jähriger aus Modautal und eine 20-jährige Fahrerin aus München waren mit ihren Autos auf der B45 unterwegs, als das Wildschwein plötzlich die Fahrbahn kreuzte.

Alle drei konnten einen Zusammenprall nicht mehr verhindern - es kam zum Unfall. Das Tier verstarb an der Unfallstelle auf der B45. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand an den Fahrzeugen insgesamt ein Schaden von mindestens 25.000 Euro. Nach dem Wildunfall musste die B45 im Kreis Darmstadt-Dieburg für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Neben der Polizei war der ADAC mit zwei Fahrzeugen der Straßenwacht und einem Abschleppwagen im Einsatz. (iwe)

Kürzlich sah sich die Polizei mit einem tierischen Widersacher konfrontiert: Ein Wildschwein randalierte in einem Wohnhaus in Darmstadt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion