Videokonferenz mit Landtagsabgeordneten

Münster: FDP lädt Gewerbe online zu Zukunftsgespräch ein

+
„Corona-Lockdown und wie geht es weiter?“ Diese Frage soll in einem Online-Gewerbegespräch des FDP-Ortsverbands Münster diskutiert werden.

„Corona-Lockdown und wie geht es weiter?“ Diese Frage soll in einem Online-Gewerbegespräch des FDP-Ortsverbands Münster und Altheim am Mittwoch, 27. Mai, um 19. 30 Uhr erörtert werden.

Münster – „Das Leben geht auch in der Corona-Krise weiter, im privaten, im politischen und im beruflich-gewerblichen Alltag, und darum setzen wir unsere Gewerbegespräche als Online-Gesprächsplattform fort“, so Jörg Schroeter, Ortsvorsitzender der Münsterer Liberalen. Für das neue Format „Gewerbegespräch-Online“ hat sich die hiesige FDP etwas einfallen lassen. Es geht nicht allein darum, örtliches Gewerbe kennenzulernen und sich auszutauschen, sondern man möchte den Gewerbetreibenden von Münster, Altheim und dem Breitefeld die Möglichkeit geben, online mit hessischen Landtagsabgeordneten der Freien Demokraten über die eigene Situation zu diskutieren.

Welche Erfahrungen wurden mit den Hilfen der Landesregierung gemacht, wo sieht man Nachholbedarf, welche Wünsche möchte man den Abgeordneten mit auf den Weg geben – all diese Fragen gilt es in einer Videokonferenz in Richtung des hessischen Landtags zu adressieren. Aber auch der Austausch untereinander dürfe seinen Platz finden, heißt es.

Hierzu stehen der Generalsekretär der FDP Hessen, Moritz Promny, und der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Naas, den Teilnehmern Rede und Antwort.

Für die Veranstaltung ist aus technischen Gründen eine Anmeldung erforderlich per E-Mail an fdp-muenster-altheim@t-online.de. Rechtzeitig vor Beginn der Konferenz werden die Einwahldaten zum Gewerbegespräch-Online an die zuvor genannten E-Mail-Adressen verschickt.  

tm

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare