Jubiläum des Männergesangsvereins

Tradition präsentiert Vielfalt: 175 Jahre Männergesangsverein in Münster

+
Sie führen den MGV 1845 Münster in sein 175-jähriges Bestehensjahr, die Vorsitzenden des Jubelvereins (von links): Jochen Richter, Daniela Michel, Lothar und Wolfgang Pistauer. 

Der Männergesangverein 1845 Münster feiert 2020 sein 175-jähriges Bestehen. Dieses stolze Jubiläum wird der älteste Ortsverein mit mehreren Ereignissen in seiner Heimatgemeinde gebührend begehen.

Münster – Wie es sich als Kultur treibenden Verein gehört, feiert der Männergesangverein seine 175 Jahre zwölf Monate lang gespickt mit reichlich kulturellem Programm. „Wir sind sehr stolz, dass wir auch im Jubiläumsjahr 2020 die Vielfalt des Chorgesangs in unserem Verein mit drei Chören unter Beweis stellen können“, erklärt Lothar Pistauer für den Vorstand bei der Vorstellung der Jubiläumsveranstaltungen.

Und tatsächlich, jeder der drei MGV-Chöre wird im Jubiläumsjahr mit einem eigenen Veranstaltungsprogramm sein Können präsentieren. Aber nicht nur die Chöre werden von den Männersängern ins Feld geführt. Die traditionellen gesellschaftlichen Veranstaltungen wie das Weinfest und die Glühweinkerb sind auch 2020 fester Bestandteil des MGV-Jahreskalenders, jedoch mit geändertem Programm und einigen Jubiläums-Überraschungen.

Die Eröffnung der Jubiläumsveranstaltungen übernimmt die älteste und traditionsreichste Chorformation im MGV. Mit einem festlichen Kirchenkonzert in der katholischen Pfarrkirche St. Michael eröffnet der MGV-Männerchor am 15. März die Jubiläumsveranstaltungen.

Mit einem Festakt am Sonntag, 10. Mai, feiert der MGV in der Kulturhalle offiziell sein 175-jähriges Bestehen. Vertreter aus Politik und Gesellschaft aus Münster und Umgebung werden bei dieser Veranstaltung dem Jubelverein ihre Glückwünsche überbringen. Vorgesehen ist dabei auch die Vorstellung der frisch restaurierten MGV-Vereinsfahne von 1870. Der vermeintlich älteste Vereinsgegenstand in Münster wurde eigens für das Jubiläumsjahr von einer renommierten Restauratorin „herausgeputzt“ und soll am Festakt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Ein weiterer kultureller Höhepunkt steht am 6. Juni auf dem Programm. Der MGV präsentiert an diesem Abend in der Kulturhalle Deutschlands lustigste A-cappella-Band „Füenf“. Sie machte gesungene Musicomedy deutschlandweit populär. „Füenf“ haben die Lizenz zum Blödeln in gereimter Mission, juxgefährlich, scherzgewaltig. Auch ihre zehnte Show feiert den tagtäglichen Irrsinn zwischen den Zeilen der Vernunft, scharfzüngig und lachkrampferprobt, mit Liedern fürs Auge, Gags und Sex fürs Ohr im unnachahmlichen Freestyle.

Am 26. und 27. September folgt dann der Beitrag der jüngsten MGV-Stimmen zum Jubeljahr. Der Regenbogenchor will mit einem neuen Kindermusical an seine zurückliegenden Erfolge mit „Tabaluga“ und der „Weihnachtsgeschichte“ anknüpfen und erneut die Zuhörer zum Staunen und zum Träumen bringen.

Die jüngste Chorformation im MGV, der Popchor „Future Vox“, beendet schließlich am 24. und 25. Oktober den Konzertreigen der MGV-Chöre. Die schon traditionellen Veranstaltungen wie das Weinfest auf dem SV-Gelände und die Glühweinkerb im Freizeitzentrum fehlen im Jubiläumsjahr ebenso wenig wie der Gedenkgottesdienst und der Männersänger-Ehrungsabend.

„Mit unserem anspruchsvollen Jubiläumsprogramm werden wir unserem Auftrag und Vereinszweck gerecht, das kulturelle Leben in unserer Heimatgemeinde Münster zu bereichern“, erklärt Lothar Pistauer. Mit einem bunten Mix wolle man die Möglichkeiten des Chorgesangs, aber auch die Vielfalt der Aktivitäten im Vereinsleben präsentieren.

Für das Kirchenkonzert am Sonntag, 15. März, und das Konzert des A-Cappella-Quintetts „Füenf“ beginnt der Vorverkauf bereits in diesen Tagen.  

tm

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare