Tipps für Vertriebschefs vom Spielveränderer

Markus Euler schreibt einen Ratgeber für „Führungsarbeit in unbeständigen Zeiten“

Markus Euler schrieb seinen Anti-Stress-Trainer für Vertriebsleiter im Münsterer Büro.
+
Markus Euler schrieb seinen Anti-Stress-Trainer für Vertriebsleiter im Münsterer Büro.

Markus Euler aus Münster schreibt einen Anti-Stress-Trainer für Vertriebsleiter.

Münster – Einen Ratgeber für die „Führungsarbeit in unbeständigen Zeiten“ schrieb Markus Euler, und der seit 25 Jahren in Münster beheimatete Eppertshäuser bringt seinen eben erschienenen „Anti-Stress-Trainer für Vertriebsleiter“ wahrlich zur rechten Zeit auf den Markt. Es ist das vierte Buch unter unzähligen weiteren Publikationen, das der 49-Jährige verfasste.

„Der Spielveränderer“ aus Münster

Der Autor, der sich selbst „der Spielveränderer“ nennt, ist Vertriebsexperte, der eigentlich einmal Gymnasiallehrer werden wollte. Das Licht der Welt erblickte er in Dieburgs St. Rochus-Krankenhaus. Er wuchs in Eppertshausen auf, studierte in Frankfurt an der Goethe-Universität, wobei er neben Germanistik und Politologie insbesondere sein Augenmerk auf die Pädagogischen Psychologie und die Sprechwissenschaften richtete. 

„Nach dem Studium wollte ich nicht lange auf eine Stelle im Staatsdienst warten“, sagt Euler heute in seinem Büro und Firmensitz in der Frankfurter Straße 34. Er angelte sich bereits während des Studiums Lehraufträge in Firmen. Sechs Jahre arbeitete er als geprüfter Trainer und Berater in einer Frankfurter Unternehmensberatung, ist schon lange zertifizierter und akkreditierter Insights-MDI-Berater, geprüfter Material-Coach und vieles mehr. „Weiterbildung ist mir stets sehr wichtig gewesen“, sagt Euler, der sich 2004 selbstständig machte. Als großer Netzwerker unter den Augen der globalen Wirtschaft hatte er keinen Mangel an Arbeit.

Markus Euler bringt über 20 Jahre Erfahrung mit

Heute bringt er weit über 20 Jahre Erfahrung als Verkäufer, Führungskraft im Vertrieb und Akquisiteur ein. Rund 11 000 Teilnehmer an Seminaren, Trainings und Coachings folgten bereits seinen Ausführungen. Und so traf die Anregung, zur Buchreihe „Der Anti-Stress-Trainer für ...“ denjenigen für die Vertriebsleiter zu verfassen, genau den Richtigen.

„An Führungskräfte im Vertrieb werden heute besonders hohe Erwartungen gestellt“, weiß Euler. Letztendlich hänge der Unternehmenserfolg in hohem Maß davon ab, wie erfolgreich der Vertrieb arbeite. „In den letzten Jahren hat sich hier viel verändert“, sagt Euler: „Die fortschreitende Digitalisierung, die Vergleichbarkeit von Produkten und das Kaufverhalten der Kunden machen Planbarkeit und Berechenbarkeit immer schwieriger.“ Das Einkaufsverhalten habe sich stark verändert, Kunden seien bestens informiert durchs Internet. Und die aktuell vorherrschende Krise stelle Führungskräfte vor neue, nie dagewesene Herausforderungen. Verbunden mit wichtigen Entscheidungen für die Zukunft.

Markus Euler aus Münster zeigt, wo Führungskräfte ansetzen müssen

In seinem neuen Buch zeigt der Münsterer Autor auf, wo Führungskräfte ansetzen müssen, um den Vertrieb flexibel, effektiv und wirkungsvoll aufzustellen. Der Fokus liegt hierbei auf den wichtigsten Themen rund um die Organisation des Tagesgeschäftes, der internen Kommunikation und dem Umgang mit dem ständigen Begleiter, dem Wandel.

Euler erklärt: „Aber auch die eigene Rolle, das Selbstbild der Führungskraft muss auf den Prüfstand gestellt werden. Als Resultat kann negativer Stress minimiert und bestehende Ressourcen wirksam eingesetzt werden.“

Praxis-Ratgeber im Buchhandel erhältlich

Das „kleine Büchlein“ aus der Anti-Stress-Trainer-Reihe in Zusammenarbeit mit Peter Buchenau dient als Praxis-Ratgeber mit wichtigen Impulsen und Denkanstößen dienen, die das Reflektieren der eigenen Person und der aktuellen Situation deutlich erleichtern. Es enthält freilich auch das Prinzip vom Vertriebsprofi Euler: „Wer heute erfolgreich im Verkauf ist, der stellt den Kunden in den Mittelpunkt. Es gibt tatsächlich einen Weg, maximalem Verkaufserfolg zu erzielen, ohne den Kunden überzeugen zu müssen.“

Das Buch, ISBN 978-3-658-28264.6, ist erschienen im Verlag Springer-Gabler. Infos im Internet: markus-euler.de

VON THOMAS MEIER

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare