Nur an den Tango trauten sich wenige...

+
Der Tanztee der Gemeinde Münster in der Kulturhalle war wieder ein Erfolg 

Münster (mj) - Ein aktueller oder ehemaliger Turniertänzer muss man beim Tanztee der Gemeinde Münster nicht sein, um über das Parkett zu gleiten. Die Veranstaltung ist seit 2007 ein Erfolg.

Ljiljana und Robert Gebel gehörten aber zweifelsfrei zu den professionellsten Paaren, die am Wochenende in der Kulturhalle das Tanzbein schwangen. Seit ihrer Einführung im Jahre 2007 ist die Veranstaltung ein Erfolg, was vor allem damit zusammenhängt, dass es außer in den entsprechenden Schulen kaum noch Möglichkeiten zum Standardtanz gibt.

Für die nötigen Rhythmen beim Tanztee sorgte die Big Band desTV Münster sowie die drei Sänger der „Chordinetts“. Ob Jive, Slowfox, Rumba, Samba, Cha, Cha, Quickstep oder Walzer - alle Tanzrichtungen wurden bedient. Darunter war auch der Tango, an den sich neben den Gebels aber nur wenige heranwagten. mj/Foto: Just.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare