Nach Flucht vor Polizei im Krankenhaus

Münster/Dieburg (baw) - Eine halsbrecherische Flucht vor der Polizei hat ein 23-jähriger Münsterer gestern Abend veranstaltet. Sie endete im Krankenhaus

Der 23-jährige Münsterer hat keinen Führerschein und ist ein nicht zugelassenes Motorrad gefahren. Als die Polizisten ihn am späten Montagabend in Dieburg kontrollieren wollten, hatte er Gas gegeben. Als er davonraste, missachtete er alle Verkehrsregeln, so dass Autofahrer stark bremsen mussten, um einen Unfall zu vermeiden, das berichtet die Polizei.

Mit seinem Motorrad raste der 23-jährige Münsterer über einen Feldweg, kam dann zurück und fuhr direkt auf einen Beamten zu, der zur Seite springen musste und Pfefferspray einsetzte. Nach etwa 40 Metern kam er von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und blieb verletzt liegen. Er wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Ihm stehen nun mehrere Anzeigen ins Haus, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Arno Bachert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare