Bauarbeiten beginnen nächste Woche

Ausfahrten auf B45 bei Münster gesperrt

Münster/Dieburg - Autofahrer, die gestern auf der B45 aus Richtung Rodgau kommend unterwegs waren und die Abfahrten Münster-Breitefeld beziehungsweise Dieburg-Nord nutzen wollten, mussten Umwege in Kauf nehmen.

Denn die Bauarbeiter, die seit etwa zwei Wochen für Hessen Mobil die Baustelle auf der Bundesstraße einrichten, habe ohne Vorwarnung und Umleitungsausschilderung die rechte Spur gesperrt – und damit die Abfahrten. Die linke Fahrspur in Richtung Dieburg ist bereits auf die Gegenfahrbahn verschwenkt. Autofahrer waren deshalb gezwungen bis zum Dieburger Dreieick weiterzufahren und dort auf die B26 zu wechseln. Wie ein Hessen-Mobil-Sprecher auf Nachfrage berichtete, soll die rechte Fahrspur – und damit die beiden Abfahrten – auch heute noch den ganzen Tag gesperrt bleiben, bevor sie am Donnerstag wieder frei gegeben wird.

Wie Hessen Mobil bereits vorab mitteilt, wird die Abfahrt Münster-Breitefeld ab Montag allerdings wieder gesperrt. Dann für einen längeren Zeitraum. Wie berichtet, soll bis Ende September die B45-Fahrbahn Richtung Süden auf einem 3,4 Kliometer langen Streckenabschnitt zwischen Münster-Breitefeld und dem Dieburger Dreieck erneuert werden. Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs wird eine „3+1-Verkehrsführung“ eingerichtet. Gemeint ist damit, dass ein Fahrbahnstreifen Richtung Süden auf die Gegenfahrbahn verlegt wird. Dem Verkehrsteilnehmer stehen somit während der Bauzeit je Fahrtrichtung immer zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die eigentlichen Bauarbeiten sollen nächste Woche beginnen. (nkö)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare