Skurriler Anblick und Behinderung an Münsters Hauptstraße

Der ehemalige Kioskanbau an der Kreuzung Darmstädter Straße und Leibnizstraße in Münster.  
+
Der ehemalige Kioskanbau an der Kreuzung Darmstädter Straße und Leibnizstraße in Münster.  

Einen skurrilen Anblick bietet seit 15. September der ehemalige Kioskanbau an der Kreuzung Darmstädter Straße und Leibnizstraße.

Münster ‒ Aus ungeklärter Ursache kollidierte damals abends ein Auto mit dem Haus-Vorbau. Schnell war der herbeigeeilten Feuerwehr klar, dass zur Begutachtung über die Statik des beschädigten Anbaus Fachleute gefragt sind. Das Technische Hilfswerk aus Groß-Umstadt wurde nachalarmiert. Und da sich der Anbau des Wohnhauses nach dem Unfall als stark einsturzgefährdet herausstellte, wurde der Vorbau im Anschluss mit Bausprießen gegen einen möglichen Einsturz gesichert. So präsentiert sich die Szenerie noch heute, der Bürgersteig an der Kreuzung ist seitdem vorm Anwesen „besetzt“. Da laut Auskunft aus dem Rathaus wohl noch privatrechtliche Verhandlungen laufen, könne die Gemeindeverwaltung nicht sagen, wie lange sich der Anblick und die Behinderungen noch hinziehen, da es sich ja um ein Privatgrundstück handele.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare