Oldies bei der Open-Air-Party

+
Auf dem Fußballrasen wurde nicht nur gekickt, Sarah (links) und Maja futterten hier ihre Zuckerwatte.

Altheimo - Eine ganze Woche lang wurde dieser Geburtstag bereits gefeiert: das 125-jährige Jubiläum des TSV Altheim. Fußballturnier, Ü-30-Party und Promikicker-Begegnung – das tolle Ereignis wurde in ganz unterschiedlicher Weise zelebriert.

„Und dazu haben wir Top-Wetter“, freute sich Thomas Haus, Vorsitzender des rund 500 Mitglieder starken Traditionsvereins. Für ein Interview hatte er allerdings wenig Zeit, an entspanntes Feiern war nicht zu denken. Am Samstagabend strömten die Gäste zur Open-Air-Party in den lauschigen TSV-Biergarten und bescherten den Gastgebern viel Arbeit.

The Voice alias Reiner Vogl hatte große Fangemeinden angezogen. Mit Schlagern, Oldies, vor allem jedoch seinen nahezu perfekt inszenierten Peter-Maffay-Songs begeisterte der Allrounder. Da musste die TSV-Crew ran, um schleunigst alle Gäste mit kühlen Getränken und Deftigem aus der TSV-Küche zu versorgen.

Zuvor hatten sich die Alten Herren im Promispiel gegen die Darmstäder Lilien wacker geschlagen. Gerade mal zwei Treffer landeten die 98er – ein zufriedenstellendes Ergebnis für die Jubilare. Im vorangegangenen Wochen-Fußballturnier gab sich der TSV ganz als guter Gastgeber und sportlicher Verlierer. Sechs Teams der A- und B-Kreisligen waren bei der freundschaftlichen Begegnungen angetreten, die sich über eine ganze Woche erstreckten. Als Sieger ging B-Ligist FSV Groß-Zimmern vom Platz. Rang zwei belegte FV Eppertshausen und Platz drei FSV Münster – während die Gastgeber mit dem letzten Platz vorlieb nahmen. Freilich mussten sie Kräfte schonen, um am Wochenende, dem Hauptakt der Jubiläumsfeier, noch einmal alles zu geben.

100 Dienste galt es allein für die Bewirtung der Besucher zu besetzen. Letztere kamen zur Ü-30-Party am Freitagabend zwar etwas verhalten. Die Gäste brachten allerdings Partystimmung und Durchhaltevermögen mit und gingen erst bei Morgengrauen nach Hause.

(ula)

Quelle: op-online.de

Kommentare