Gemeinde präsentiert Kulturprogramm

Open-Air am See und Promitheater

+
Tilman Birr (Gitarre, Gesang) und Elis (Bass, Gesang) interpretieren Superhits der Musikgeschichte in hessischer Mundart.

Münster - Das Kulturprogramm der Gemeinde hat in diesem Jahr zwei besondere Highlights unter freiem Himmel zu bieten. Beim Kultur-Open-Air am Samstag, 16. Juni im Freizeitzentrum geht es mit Lesungen – unter anderem mit Bestseller-Autor Daniel Holbe – los, später sind „Welthits auf Hessisch“ zu hören.

Bei einem After-Work-Event am Donnerstag, 5. Juli, ebenfalls im Freizeitzentrum, lässt es sich vor schöner See-Kulisse so richtig schön relaxen. Auch ein Blick in den Herbst lohnt sich schon jetzt: Im November kommt mit den bekannten Fernsehschauspielern Marion Kracht und Daniel Morgenroth ein echtes Promi-Aufgebot zu einer Theateraufführung in die Kulturhalle Münster. Ein lauer Frühsommerabend, das leise Plätschern des Sees, dazu hessische Köstlichkeiten und eine geballte Portion Kultur aus unser aller Lieblings-Bundesland: Das klingt nach Sommer, das klingt nach mehr. Und für dieses Erlebnis muss niemand in die Ferne schweifen: Der See am Freizeitzentrum bietet die ideale Kulisse für das Kultur-Open-Air am 16. Juni, das die Gemeinde in diesem Jahr erstmals veranstaltet. Los geht es bereits um 18 Uhr mit einer Lesung der hessischen Krimi-Autoren Daniel Holbe und Meddi Müller aus dem 2017 erschienenen Werk „Ein Viertelstündchen Frankfurt“.

Schauspielerin Marion Kracht und Daniel Morgenroth spielen in Münsters Kulturhalle.

Holbe ist einer der gefragtesten Schreiber unserer Zeit. Nach dem Tod von Krimi-Star Andreas Franz im Jahr 2011 wurde ihm die Ehre zuteil, die beliebte Bestseller-Buchreihe um die Frankfurter Hauptkommissarin Julia Durant fortzusetzen – und das macht er seither mit großem Erfolg. Das Frankfurter Multitalent Meddi Müller (er ist Feuerwehrmann, Schriftsteller, Verleger und Radiomoderator) hat sich mit historischen Romanen und Kurzgeschichten einen Namen gemacht und stand schon mit Größen wie Henni Nachtsheim, Tim Frühling und Holger Weinert auf der Bühne.

Weiter geht’s um 20 Uhr mit dem Konzert „Welthits auf Hessisch“. Die Zweimannband, bestehend aus Tilman Birr (Gitarre, Gesang) und Elis (Bass, Gesang), interpretiert Superhits der Musikgeschichte in hessischer Mundart und mit einer gesunden Portion Lokalpatriotismus. Statt „New York, New York“ heißt es da gern schon mal „Neu-Iseborsch“, aus „I Will Survive“ wird „Isch werd‘s überlebe“. Der Abend klingt gemütlich mit Folk-Musik von „Aroha“ mit Sue Ferres und Steffen Huther aus. Hessische Spezialitäten und Getränke runden das Kultur-Open-Air ab. Für jeden Ticketkauf im Vorverkauf gibt es übrigens einen Apfelwein gratis dazu und bis zum 4. Juni läuft zudem ein Facebook-Gewinnspiel, bei dem man zwei Tickets gewinnen kann.

Doch das Open-Air ist nicht die einzige Kultur-Veranstaltung unter freiem Himmel im Freizeitzentrum: Am Donnerstag, 5. Juli, 19 Uhr, lässt es sich beim After-Work-Event „Serenaden am See“ so richtig relaxen. Bei den Klängen des Trompeten-Ensembles von Dr. Hoch’s Musikkonservatorium Frankfurt und einem kühlen Aperol Spritz oder Hugo vor friedlicher See-Kulisse ist selbst der stressigste Arbeitsalltag schnell vergessen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Ein besonderes Highlight wartet am Sonntag, 4. November, auf die Besucher: „Auf ein Neues“ heißt die Komödie von Antoine Rault über eine alleinerziehende Mutter mit rebellierender Teenie-Tochter, deren Leben von einem Obdachlosen kräftig durcheinandergewirbelt wird. Mit Schauspielerin Marion Kracht – bekannt vor allem als Tina aus „Diese Drombuschs“ und aus vielen anderen TV-Serien – und Daniel Morgenroth – bekannt aus Fernsehreihen wie „Rosamunde Pilcher“ und „Inga Lindström“ – hat das Stück ein echtes Promi-Aufgebot zu bieten.

Lena Brunn, Kulturbeauftragte Gemeinde Münster, freut sich: „Im Herbst wird es bei uns wirklich hochkarätig. Ich bin stolz, dass wir Stars wie Marion Kracht und Daniel Morgenroth für Münster gewinnen konnten“. Tickets für die Veranstaltung sind ab sofort verfügbar. Karten gibt es im Rathaus Münster, Mozartstraße 8, bei allen ztix-Vorverkaufsstellen oder unter www.kulturhalle-muenster.de. (tm)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare