Von Osterbastlern und Bücherratten

+
„Basteln macht Spaß!“ sagen über 20 Kinder und Organisatorin Christine Beuck.

Münster - „Wer hat Lust, mit uns Osterhasen und Co. zu basteln?“, hatte das Team der Bücherei gefragt und über 20 Jungen und Mädchen waren am Mittwoch ins Storchenschulhaus gekommen, um zu antworten: „Wir sind dabei, denn uns macht basteln Spaß!“. Von Jasmin Frank

So ganz nebenbei konnten die Kinder auch noch schnell ein ganz individuelles Ostergeschenk für ihre Eltern anfertigen – denn nicht alle hatten dafür rechtzeitig vorgesorgt.

Hinter der Einladung in die Bücherei steckt aber viel mehr, als nur ein gemütliches Beisammensein, erläutert Leiterin Barbara Winter: „Wir wollen das Potenzial unserer Einrichtung ausschöpfen und bieten immer wieder verschiedene Veranstaltungen an – nicht nur für Kinder. Zudem wollen wir auch größere Kreise ziehen und auch heute sind wieder ein paar Neulinge mit dabei. Wir hoffen natürlich, dass sie später wieder zu uns kommen, um sich mit Lesestoff zu versorgen.“

Während Büchereimitarbeiterin Jutta Beuck gemeinsam mit ihrer Mutter Christine den Kindern beim Kleben, Schneiden und Malen half, war Winter für das Vorlesen zuständig. Vom „Hühner-Hasen-Eierkrach“ war da zu hören und von „Ei, Ei, Ei für Lothar“.

Die Kinder fanden den Nachmittag spitze und waren ganz begeistert bei der Sache, so auch die zehnjährige Leonie, die erzählte: „Wir haben schon ein Huhn ausgeschnitten, mit Federn beklebt und mit Silberstift verziert. Daraus haben wir ein Namenschild gemacht, das ich dann meiner Mutter schenken will.“

Die kleine Münsterin ist nicht zum ersten Mal hier und meint: „Ich leihe mir ganz oft Bücher aus und ich hoffe, dass alle Kinder, die heute hier sind, merken, wie viel Spaß Lesen macht.“

Damit der heimische Nachwuchs künftig nicht nur lesen und basteln, sondern sich auch gut und vorbildlich benehmen kann, plant das engagierte Team um Leiterin Barbara Winter für den Herbst einen dreiteiligen Knigge-Kurs für Grundschüler. Dessen Termin wird noch bekannt gegeben.

Quelle: op-online.de

Kommentare