Mit Pfefferspray in Flucht geschlagen

Münster ‐ Seiner Unerschrockenheit und dem beherzten Einsatz von einsatzbereit gehaltenem Pfefferspray ist die Vereitelung eines dreisten Einbruchdiebstahls zu verdanken: Am Dienstag gegen 23.40 Uhr hörte der Anwohner eines Mietshauses in der Goethestraße verdächtige Geräusche im Haus. Von Thomas Meier

Beim umgehenden Nachschauen traf er im Erdgeschoss auf einen Einbrecher. Dieser ergriff, nach dem erfolgreichen Versprühen von Pfefferspray durch den Bewohner, ohne Beute die Flucht durch ein Fenster in den Garten. Der Sprayer sah noch zwei Personen in Richtung Berliner Straße wegrennen, von denen eine vermutlich „Schmiere“ gestanden hatte.

Bei den beiden Flüchtigen soll es sich um eine Frau, etwa 1,70 Meter groß, schmale Figur, bekleidet mit dunkler Jacke und heller Hose, sowie einen Mann, etwa 1,75 Meter groß, kräftige Figur, schwarze lockige Haare, südländischer Typ, bekleidet mit dunkler Jacke und hellerer Hose, gehandelt haben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg.

Sachdienliche Hinweise werden an die Kriminalpolizei in Darmstadt unter der Telefonnummer 06151/969-0 erbeten.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare