Unterhaltsame Tagesordnung für Gemeindevertreter

Rathaus-Umbau und Aufzeichnung der Sitzung

+
Reizthema: Der zweite Abschnitt der Rathaus-Umgestaltung lässt auf sich warten.

Münster – Es dürfte eine lebhafte öffentliche Gemeindevertretung heute ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses geben, stehen doch einige Reizthemen an.Von Thomas Meier

Schon die Neufassung der Friedhofsordnung der Gemeinde verheißt Stimmung, denn dieses Thema ist traditionell debattenbelastet. Und dass sich hinter der „Neufassung der Gebührensatzung zur Friedhofsordnung“ nurmehr wieder eine Erhöhung der Nutzungsgebühren versteckt, dürfte auch den meisten Beobachtern der Szene bewusst sein. Dass die Leichenhalle nun Abschiedsraum heißt, macht es nicht besser, dass für die Nutzung nun auch mehr Geld zu entrichten ist.

Wohl einmütig dürfte die Wahl der Schiedsfrau für den Bezirk Münster vonstatten gehen. Doch ist dies für den darauf folgenden Tagesordnungspunkt nicht zu vermuten. Denn in ihm geht es um nichts weniger als die „Umgestaltung Rathaus Münster zur Schaffung neuer Büroräume sowie energetische Sanierung (2. Bauabschnitt); hier: Planungsstand und voraussichtliche Mehrkosten“; das Reizthema vergangener Sitzungen schlechthin.

Die energetische Sanierung lief bereits einmal, doch der schon lange anvisierte zweite Abschnitt lässt auf sich warten. Und die Idee des amtierenden Bürgermeisters, „Abriss und zweigeschossiger Neubau des Foyers gemäß der bisherigen Planung“, sorgte mehrfach für heiße Auseinandersetzungen.

Nachdem sich die Lokalpolitiker beim Bericht über die Straßenzustandserfassung etwas erholen können, geht es mit einem Antrag der Alternativen wider des Einsatzes von Glyphosat und Co. weiter. Die SPD beantragt die Prüfung zur Einrichtung von E-Bike-Tankstellen, beispielsweise am Freizeitzentrum. Und die CDU möchte künftig die Gemeindevertretersitzungen „auf Tonträger“ aufgezeichnet wissen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare