Regionalbegegnung von Ensembles in Münsters Kulturhalle

Schulen in Hessen musizieren: Nachwuchs spielt Konzert

+
Unter der Leitung von Rosemarie Baumert spielten die „Drachen und Eichhörnchen“ der Rehbergschule Roßdorf ihre Instrumente (Foto oben). Das Orchester der Schule auf der Aue spielte Stücke aus „Mary Poppins“ und die „Linzer Sinfonie“ von Mozart. Arrangiert und dirigiert hat Cornelia Krones (Foto unten links). Die „Otzberger Klapperstörche“ von der Otzbergschule Lengfeld trugen Lieder aus der Oper „Hänsel und Gretel“ vor. Hier bitten Brüderchen und Schwesterchen im Duett um den „Abendsegen“

Münster - Blockflöten, Blechbläser und Bigbands: Schüler in allen Altersstufen – von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe – musizierten gestern in Münster Kulturhalle. Der Bundesverband Musikunterricht hatte zu einer Begegnung von Schulensembles eingeladen. Von Peter Panknin 

Rund 500 Schüler aus Südhessen haben sich gestern in der Kulturhalle Münster versammelt. Allen gemeinsam ist ihr Interesse an der Musik. Nicht nur das, sie spielen auch alle ein Instrument oder sind in einem Schulchor aktiv. Eingeladen hatte der Bundesverband Musikunterricht zu einer Begegnung von Schulensembles. Die Schule auf der Aue in Münster war Ausrichterin der Veranstaltung, die Gemeinde Münster hat die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Als Koordinatorin zeichnete Cornelia Krones verantwortlich, die auch Leiterin des Aue-Orchesters ist. Bürgermeister Frank konnte in seiner Ansprache Ensembles aus elf Schulen im südlichen Bereich Hessens begrüßen. Von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe waren alle Altersstufen vertreten. Doch nicht nur vom Alter her unterschieden sich die vortragenden Nachwuchskünstler – auch das musikalische Angebot war breit gefächert. Blockflöten, Blechbläser, Symphonische Orchester und Bigbands füllten die Kulturhalle mit Tönen. Reiner Franz, Beauftragter des Bundesverbandes Musikunterricht, betonte in seiner Ansprache, dass diese Veranstaltung kein Wettbewerb, sondern eine Zusammenkunft von musikbegeisterten Schülern wäre. Zur gleichen Zeit fänden auch an anderen Orten in Hessen derartige Veranstaltungen statt.

Konzert der Schulen aus Münster und Eppertshausen

Den musikalischen Auftakt in Münster machte das Orchester der Schule auf der Aue unter der Leitung seiner Dirigentin Cornelia Krones. Nicht ohne Stolz berichtete Schulleiterin Sabine Behling, dass das Orchester aufgrund seiner tollen Leistungen im vergangenen Jahr sogar als Teilnehmer für das große Landeskonzert ausgewählt worden war und den „Klasse Klassik“-Preis im Kurhaus Wiesbaden erhielt. Die nachfolgenden zehn Schulensembles gaben ihr Bestes, und jedes Ensemble war auf seine Weise gut. Wäre diese Veranstaltung ein Wettbewerb gewesen, alle hätten einen Preis verdient gehabt. Mit Verleihung der Teilnehmerurkunden durch Reiner Franz ging die Veranstaltung zu Ende.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare